Category Archives: Nützliche Links

„Schwarm“ statt Bank – neue Möglichkeiten für Viele!

Published by:

Wahrscheinlich haben die meisten schon mal was von Crowsinvesting gehört… Aber nur wenige wissen, was damit gemeint ist…

Es ist eine (fast immer) internetbasierte Möglichkeit, Geldmittel für Projekte, Startups, Filme etc. etc. ohne die Banken, dafür aber mit Hilfe vieler Klein-Investoren zu beschaffen. Das hat viele Vorteile: es geht in der Regel schneller, Kleininvestoren verlangen keine Sicherheiten (bzw. es gibt sie nicht, weil es Risikokapital ist), die Konditionen sind günstiger, emotional höhere Bindung von Kapitalgeben in das unterstützte Projekt, …

Im Prinzip unterscheidet man vier Formen:

  • Klassisches Crowdfunding – Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung
  • Crowdinvesting – Man ist am Projekterfolg beteiligt (meist über nachrangige Darlehen)
  • Spenden-Crowdfunding – keine finanzielle Gegenleistung für Unterstützer und „Alles-oder-nichts-Prinzip“
  • Crowdlending – Hier vergibt die „Crowd“ zu vereinbarten Rahmenbedingungen einen Kredit

Wenn dich das Thema interessiert, weil du Geld für dein „Herzensprojekt“, deine Erfindung, dein Startup brauchst oder weil du gerne Projekte unterstützen möchtest, die sonst vielleicht keine Chance haben oder welche, wo du höhere Renditen auf dein Kapital erreichen kannst, so kann ich dir die Seite crowdfunding.de empfehlen – diese bietet dir dann auch eine übersichtliche Suchfunktion an, wo du für dich das richtige Modell aus 147 verschiedenen finden kannst: Plattform-Suche

Eine weitere, sehr interessante Seite ist „startnext“, wo du aus 252 Projekten wählen kannst!

 

 

Wenn das Blackout da ist…

Published by:

…ist nichts mehr, wie es immer war! Unsere heutige Zivilisation ist auf Strom aufgebaut – und somit ist dies jetzt auch ihre Achilles-Ferse. An 320 von 365 Tagen musste von übergeordneter Stelle eingegriffen werden, um unser Stromnetz stabil zu halten… Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis der erste großflächige Stromausfall Realität wird!

Und dann ist es zu spät, um vorzusorgen – denn dann wird sehr bald gar nichts mehr funktionieren!

Deshalb ist es äußerst klug, sich im Vorfeld mit dieser Möglichkeit auseinander zu setzen. In Österreich hat sich der Zivilschutzverband bzw. das Sicherheitsinformationszentrum auch mit dieser Frage ausführlich beschäftigt und etliche Publikationen zu damit zusammenhängenden Themen erstellt sowie einen praktische Checkliste  – siehe HIER!

Und auch Notfallkoffer, Radio mit Kurbelantrieb etc. kannst du hier bestellen!

Aber es gibt noch Informationen, die noch mehr ans „Eingemachte“ gehen, die dich befähigen, auch dann  noch handlungsfähig zu bleiben, wenn alle anderen nicht mehr weiter wissen… Denn der Autor der „Survival-Bibel“ hat altes Wissen ausgegraben, das wir dann dringend brauchen werden, wenn wir aufgrund eines Stromausfalls in die Zeit vor 150 Jahren zurückgeworfen werden…

 

Startkapital für deine finanzielle Freiheit!

Published by:

Oder zumindest für weniger finanziellen Stress – denn auch dieser kann ziemlich belastend sein…

Ich möchte dir hier nochmal mein absolutes Lieblingsprogramm zur Geldvermehrung vorstellen,  mit dem du (bei ständiger Reinvestition) aus 100 Euro Startkapital in drei Jahren über 9000,- Euros ansammeln kannst!

Ich weiß, das klingt unvorstellbar, ist es für dich vielleicht auch… Aber es ist einfache Mathematik, gepaart mit einem Unternehmen, welches dein ihm zur Verfügung gestelltes Geld sehr gewinnbringend investiert (Autoverleih, Hotels, Diskotheken, Ton- und Filmstudio, spezielle Softwareprogamme etc.) und damit hohe Renditen erwirtschaftet!

Und einen Teil davon bekommst du, gemeinsam mit deiner Einzahlung nach 14 Wochen automatisch wieder zurück – um genau zu sein: abzüglich aller Spesen genau 46,13 %! Und du kannst alle 14 Wochen von Neuem entscheiden, ob du aufhören willst (was noch niemand getan hat, der dies mal 14 Wochen verfolgt hat!), deinen Gewinn rausnehmen und mit dem Einsatz weiter „spielen“ oder in jeder Abstufung in der Größe von 50 Euro (das entspricht einem Anteil)!

Und weil ich so begeistert davon bin, möchte ich dir heute ein besonderes Angebot machen: Ich schenke dir heute ein Startkapital von € 50,- du musst dich nur hier anmelden und mir parallel ein Email schicken, dass du dieses Angebot annehmen möchtest (damit ich deine Anmeldung dieser Aktion zuordnen kann)!

Alles weitere dann via Email: r.sattlegger[at]rolands-hilfe.com

Wenn du noch skeptisch bist, schau dir meine Screenshots an!

Wie du Besucher für deine Homepage gewinnst!

Published by:

Eine Homepage kann in Zeiten wie diesen ziemlich schnell erstellt werden (mit dieser Methode sogar in wenigen Minuten) – aber was nützt dir die beste Homepage, wenn du keine Besucher hast, die sich diese auch anschauen?

Aber auch da kann ich dir weiterhelfen! Du hast hier – wie oft im Leben – die Wahl: möchtest du lieber kein Geld dafür ausgeben, dafür aber Einiges an Zeit investieren? Dann kann ich dir diesen Link empfehlen!

Oder möchtest du einmalig eine überschaubare Summe investieren, und dafür nur mehr ganz wenig tun müssen und auch Erfolge sehr bald ernten können? Dann solltest du dir das anschauen!

Entscheidend ist natürlich, dass du ein gutes Produkt hast, welches du an den Mann bzw. die Frau bringen möchtest, dann wird sich diese Investition sicher sehr bald amortisieren!

Falls es dir aber eher darum geht, mal einen Besucherstrom aufzubauen, der dir vorerst mal noch kein (Neben-)Einkommen beschert, dann würde ich dir eher die erste Variante empfehlen…

 

Anmerkung in eigener Sache: Leider konnte ich wegen eines hartnäckigen Fehlers im Hintergrund des Homepage-Programms jetzt über vier Wochen keinen neuen Beitrag hier reinstellen. Endlich ist das Problem gelöst – und ab jetzt solltest du hier wieder in ca. wöchentlichem Abstand Tipps, Tricks und Hilfestellungen für ein leichteres, glücklicheres und einfacheres Leben finden!

Gefährliche Emails erkennen und neutralisieren – so gehts’s!

Published by:

Wie inzwischen alle schon mitgekriegt haben sollten, sind wieder mal ganz fiese Emails unterwegs, die – einmal unbedacht wohin geklickt – ihre Schadsoftware auf deinen PC/Laptop einschleusen, wo diese dann ihre unheilvolle Wirkung entfalten kann: Passwörter ausspionieren und deine Konten leerräumen oder deinen PC für dich unbrauchbar machen… Keine schöne Vorstellung, nicht wahr? Aber man und frau kann vorbeugen! Wie, das zeige ich dir hier:

Checke deine Emails (mit Anhang) folgendermaßen:

  • Bist du Kunde dieses Unternehmens – wenn nicht: sofort löschen!
  • Erhältst du Rechnungen von diesem Unternehmen normalerweise mit der Post? Wenn ja: löschen!
  • Erhältst du Rechnungen (vom Telefon-, Gas-, Strom- etc. -Unternehmen) immer an einem bestimmten Tag (dies ist die Regel bei fortlaufenden Rechnngen/Abbuchungen) – wenn dies nicht übereinstimmt: löschen!
  • Scheint im Betreff, im Text oder im Link deine korrekte Kundennummer auf? Wenn nicht: löschen!
  • Wirst du mit korrektem Namen angeschrieben? Oder mit Hallo, Guten Tag etc.? Wenn letzteres der Fall ist: löschen!
  • Hast du die Rechnung im abgesicherten Kundencenter überprüft? Jedes Unternehmen bietet auch den Zugang über ihre Homepage an, hier findest du sicher deine Original-Rechnung! Somit kannst du auch den Anhang öffnen oder löschen, da du dir die Rechnung ja auch vor dort downloaden kanst, falls du sie auch auf deinem Rechner abspeichern möchtest.

Und so machst du gefährliche Emails unschädlich:

  • Wenn du viele unverlangte Emails bekommst, dann trage dich am Ende der jeweiligen Emails mit dem Abmeldelink aus der Email-Liste aus; hilft das auch nicht, ändere dein Email-Passwort (es könnte gehackt worden sein) bzw. lege dir überhaupt eine neue Email-Adresse zu.
  • Falls du bei Gewinspielen mitmachst oder dir Gratis-Proben oder Downloads bestellst, so verwende dafür am besten eine Wegwerf-Email-Adresse, die du dir unter http://www.wegwerfemailadresse.com einrichten kannst!
  • Verwende zwei Email-Konten: eines nur für rein private und amtliche Emails und eines für alles andere!
  • Öffne kein Email ohne vorherige Prüfung! Unerwünschte bzw. verdächtige gleich löschen!
  • Öffne keinen Email-Anhang mehr ohne ihn vorher geprüft zu haben! Selbst Anhänge von Freunden und vertrauten Personen könnten gefährlich sein, wenn deren Email-Konto gehackt wurde und dann unter deren Namen Emails mit „infizierten“ Anhängen versandt wurden… Überprüfe alle Anhänge, indem du diese bei https://www.virustotal.com/de/ hochlädst – und nur wenn du dort grünes Licht erhältst, kannst du diesen wirkich unbedenklich öffnen!
  • Falls du in öffentlichen WLAN-Netzen Emails bearbeitest und versendest, verwende dafür niemals dein privates Hauptkonto – über öffentliches WLAN haben Hacker es leichter, dein Email-Programm anzugreifen.
  • Hast du ein Lieblings-Passwort, dass du für mehrere (oder fast alle?) deiner Konten bzw. Online-Zugänge verwendest? Ändere sofort dein Passwort, am besten zwölfstellig, mit Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen – und verwende besonders für alle Programme, wo Geld oder sensible Daten im Spiel sind, ein eigenes Passwort!

Näheres zu einer sicheren und praktikablen Passwortverwaltung liest du auch demnächst hier bei Rolands Hilfe!

 

 

Stromrechnung senken und Freude schenken!

Published by:

Es gibt eine neue Seite im Netz, die ich euch heute gerne vorstellen möchte.

Der Betreiber, Uwe Diller, iste ein sehr umtriebiger und äußerst engagierter Mensch – und schon sehr lange aktiv darin, Menschen beim Sparen zu helfen – und es ist ihm nebenbei die Unterstützung von Menschen in Not sowie die Vermeidung von Tierleid ein Herzensanliegen. Er hat dies mit seinem Netzwerk jetzt geschafft, eine Plattform auf die Füße zu stellen, die dir den garantiert günstigsten Stromlieferanten vermittelt – ohne dass du mit An-und Abmeldung eine Arbeit hättest – und gleichzeitig fällt bei jedem Vertrag noch eine Spende ab, die von ihm an jene weitervermittelt wird, die es wirklich brauchen!

Dazu musst du nur deine letzte Stromrechnung an ihn senden, und er schickt dir dann ein Angebot zu, wieviel du mit dem neuen Anbieter sparen könntest. Wenn du mit dem Wechsel einverstanden bist, wird er alles weitere in die Wege leiten.

Solltest du wen kennen, der deiner Meinung nach auch offen für „sozialen Strom“ ist, so kannst du ihm diese Seite verraten – und wenn diese Person dich dann als Empfehlungsgeber angibt, bekommst du dafür eine Provision überwiesen, wenn diese Person von diesem Angebot Gebrauch macht!

Eine unterstützenswerte Initiative – findest du nicht auch? Hier der Link dazu: https://www.social-energy.net/

Upcycling – oder wie aus Altem etwas Schönes wird!

Published by:

Upcycling ist ein Trend, der immer größere Kreise zieht. Einerseits, weil bewusst lebende Menschen konkret die verschiedensten Dinge unternehmen gegen die Verschwendung der immer stärker bedrohten Ressourcen unseres Planeten. Und andererseits, weil durch Kreativität aus scheinbar wertlosen Materialien kunstvolle und schöne (Schmuck-)Gegenstände, Möbel, Geschenke, Gebrauchsgegenstände etc. etc. entstehen!

Und es gibt tausende Ideen – ohne Übertreibung! Ich zeige dir jetzt, wo du dir kreative Anregungen holen kannst:

HIER findest du 716 fotografisch dokumentierte Upcycling-Ideen! Mit jeweils einer Anleitung  zum Selbermachen! Und ganz vielen weiteren Informationen rund um dieses – unerschöpfliche – Thema!

Auch in dieser Do-it-yourself-Academy findest du ganz viele nachahmenswerte Ideen – inklusive genauer Anleitung(en)!

Und wenn du nicht so der Internet-Typ bist sondern lieber ein Buch über Upcycling zur Hand nehmen möchtest, so habe ich für dich hier noch Bücher zum Thema

Auch diese 80 Ideen sind eine Betrachtung wert!

Merken

Geld sparen durch Cashback!

Published by:

Wenn du die Cashback-Aktionen nützt, dann kannst du bei deinen Interneteinkäufen wirklich eine Menge Geld sparen!

Du weißt nicht wie und wo und was…

Da kann ich dir gerne behilflich sein! Im WorldWideWeb gibt es viele einschlägige Seiten und Übersichten, z.B. wenn du dich HIER umschaust, bekommst du zuerst eine interessante Auflistung was Cashback genau ist und wie es im Detail funktioniert und bei Gefallen kannst du dich anmelden und dann in vielen hunderten Online-Shops einkaufen und deine Rückvergütung kassieren. Es gibt in diesem Bericht auch einen Auszug der unabhängigen Stiftung Warentest, der diesem System ebenfalls ein gutes Zeugnis ausstellt!

Hier die zwei größten deutschsprachigen Cashback-Plattformen: Shoop und GETMORE

Eine ganz besonders reizvolle Form bietet dir Happy Life World, hier bekommst du 40 % der Provision, die der Reiseveranstalter bzw. das Hotel an das Reisportal zahlen muss, nach der Rückkehr automatisch auf dein Bankkonto rücküberwiesen (nicht ganz 4 % des Reisepreises)! Du musst dich nur einmal mit Name und Email-Adresse anmelden – und schon kannst du diese Vorteile bei deinen Reisebuchungen nützen! Und wenn du so begeistert bist, dass du das deinen Familienmitgliedern bzw. FreundInnen weiterempfiehlst, dann bekommst du für jede Buchung der direkt empfohlenen Kunden von Happy Life World zusätzlich die Hälfte von deren Cashback als Provision für die Vermittlung auch auf dein Konto überwiesen!

Und last but not least möchte ich hier noch den VIP Social Club erwähnen, der gerade im Aufbau ist – und wo du nicht nur Cashback bekommst, sondern auch Gratis-Anzeigen für Alles aufgeben kannst – und es gibt auch ein „Bonus-Fließband“, welches dir automatisch, sobald du an die vorderste Stelle gerückt bist, € 2,52 an dich ausgeschüttet wird (welches den geringen jährlichen Mitgliedsbeitrag  sicher übersteigen wird)! Und auch der Spendentopf wird durch die Unternehmungen und Käufe der Mitglieder gefüllt – und diese können selbst Spendenanliegen  bzw. -projekte formulieren und auch über die Vergabe abstimmen. Weitere Infos findest du, wenn du diesem Link folgst!

Online-Investitionen – Diese Tipps solltest du unbedingt beherzigen!

Published by:

Streue deine Investitionen

Am Anfang und sozusagen als Networker-Neuling war ich glücklich darüber, dass ich auf Webet4you gestoßen bin. Trotzdem habe ich dann weiter gesucht, denn es ist im Online-Business äußerst sinnvoll, sein eingesetztes Geld in einige unterschiedliche Programme zu streuen (Diversifikationsstrategie). Es ist leider so im Online-Business, dass immer wieder Anbieter bzw. Unternehmen von einem Tag am anderen vom Markt verschwinden, und dann ist das eingesetzte Geld auch weg.

Mein Tipp: Stelle dir ein Portfolio von etwa drei bis fünf Engagements zusammen – das kannst du gut im Auge behalten und kennst ich damit auch aus.


Um Erfolg zu haben, musst du auch etwas tun!

Ohne Investition gibt es auch keinen Gewinn! Und je höher deine Investition, desto höher ist im besten Fall auch der Gewinn. Programme, die dir versprechen mit null Euro Einsatz das Maximum herauszuholen würde ich äußerst kristisch betrachten, denn entweder funktionieren sie nicht oder sie sind schnell wieder weg von der Bildfläche. Um rasche Erfolge zu erzielen, ist es schon notwendig, ein gewisses Kapital in das Programm zu stecken.

Mein Tipp: Viele Programme ermöglichen es, mit einer kleinen Investition zu beginnen (z. B. bei Questra/FiveWinds mit 90 Euro, bei  Webet4You 50 Euro, bei Biznet 25 Dollar). Teste das Programm deiner Wahl mit einem kleinen Betrag, bevor du größere Beträge investierst.


Nur das investieren, was du im schlimmsten Fall auch verschmerzen kannst!

Ein Programm klingt äußerst verlockend – und du möchtest in deiner Begeisterung mehr investieren, als du eigentlich hast. Davor muss ich dich hier ausdrücklich warnen. Investiere stests nur den Betrag, dessen Verlust du auch schlimmstenfalls verschmerzen könntest! Gerade im Online-Business ist dies wichtig, denn die Transparenz und die von Sicherheit gibt es hier noch weniger als im realen Leben. Wenn du investierst, dann lässt du dich immer auch auf eine gewissen Unsicherheit ein. Es locken zwar hohe Renditen – aber das Risiko ist natürlich immer auch an Bord.

Mein Tipp: Streue deine Investments und erreiche schnell den Punkt, wo du dir deinen Einsatz wieder rausholen kannst!


Hol dir dein eingesetztes Geld so schnell wie möglich wieder raus

Die Erreichung des Break-Even-Points sollte auch für dich an erster Stelle stehen- also das Auszahlen des eingesetzten Betrages. Danach kannst du dich dann entspannt zurücklehnen – und mit den weiteren Gewinnen ruhigen Gewissens weiterarbeiten.

Mein Tipp: Sorgen dafür, dass du dir das in das Programm eingezahlte Geld schnellstmöglich wieder auszahlen lässt. Danach kannst du dann weitaus entspannter daran arbeiten, dein Geld zu vermehren!


Die Nutzung von Partnerprogramme beschleunigt deine Einkommenssteigerung

Wenn du von einem Programm überzeugt bist, so kannst du es auch weiterempfehlen. Dies ist aber kein Muss, sondern vollkommen freiwillig – wenn du ddich dabei nicht wohl fühlst: die Programe funktionieren auch ohne dem. Der Aufbau eines eigenen Teams ist allerdings meistens sehr lukrativ und bringt dir ein zusätzliches, passives Einkommen. Beachte aber, dass dazu meist die Anmeldung eines (Klein-)Gewerbes dazu notwendig ist – und du dann im kommenden Jahr auch diese Erträge versteuern musst!

Mein Tipp: Empfehle aber nur Programme weiter, indem du dich auch auskennst – damit du auch die Fragen deiner geworbenen Partner zu deren Zufriedenheit beantworten kannst – aber dann macht Network richtig Spaß!

Ich empfehle dir jetzt den Besuch auf meiner Homepage die-geldvermehrung.com, auf der ich dir mein „Portfolio“ an funktionierenden Geldvermehrungsprogrammen vorstelle!

Wo sind die Delikatessen der Kindheit hingekommen?

Published by:

Geht es dir nicht auch oft so: Du stehst im Geschäft und denkst dir: soll das alles sein, was es da an Äpfeln, Birnen, Gemüse, Salat gibt? Drei bis fünf von jeder Gattung, und die möglichst einheitlich groß, dafür aber makellos schön (der Makel der chemischen Behandlung ist ja nicht direkt zu sehen – aber doch zu erahnen…)

Wo findest du noch einen Boskop, eine Leder-Renette, oder eine speziell nach … schmeckende Birne, die du in deiner Kindheit mit Begeisterung verzehrt hast?

Oder vielleicht kochst du gerne und würdest mal für dich neue Gemüsesorten probieren – oder vielleicht sogar selbst anbauen?

Für alle jene hat die Arche Noah jede Menge Informationen (und auch einen Shop für Saatgut und Jungpflanzen) parat.

Übrigens: hast du gewusst, dass es 2400 Apfelsorten gibt (in Deutschland; ähnlich wohl auch in Österreich und der Schweiz)? Hier der Link zu diesem Artikel:

Und wer selbst Hand anlegen möchte, selbst etwas anbauen und züchten möchte, dem könnten folgende Bücher gefallen – und bei seinem Vorhaben eine hilfreiche Unterstützung sein:

Die Vielfalt kehrt zurück: Alte Gemüsesorten nutzen und bewahren

Alte Gemüse – neuer Geschmack: Sorten, Geschichte, Rezepte