Category Archives: Für Verantwortungsvolle

Schnelle Hilfe gegen schlechte Gerüche im Haushalt!

Published by:

Wenn du eine (oder mehrere) Katzen zuhause hast, dann hast du wahrscheinlich auch Katzenstreu, ansonsten könnte es eine Überlegung wert sein, einen Sack davon anzuschaffen, denn Katzenstreu (auf Tonbasis!) ist ein sehr hilfreicher Alltagsbegleiter…

  • Katzenstreu sorgt für Geruchsfreiheit! Auf dem Dachboden oder im Keller gelagerte Schlafsäcke und Zelte nehmen gerne einen etwas muffigen Geruch an, dies kannst du verhindern, indem du Katzenstreu in eine alte Socke füllst, diese zuknotest und mitten hinein legst!
  • Katzenstreu desodoriert Sportschuhe! Auch hier eine Socke mit wohlriechendem Katzenstreu füllen, verknoten und über Nacht in jeden Schuh geben, notfalls wiederholen – und die Schuhe sind wieder geruchsfrei!
  • Schutz vor brennendem Fett! Beim Grillen im Freien eine Schicht Katzenstreu aufs Abtropfblech geben und das Fett kann sich nicht mehr entzünden!
  • Mülleimer ohne lästige Gerüche! Einfach auf den Boden des Mülleimers (auch für den Windeleimer ratsam, wenn man ein Baby im Hause hat) eine Schicht Katzenstreu einbringen – mindestens wöchentlich erneuern, bzw. sobald sie feucht ist.
  • Guter Geruch in den Schränken! Auch hier hilft das Aufstellen von Schälchen mit Katzenstreu, diese wirkt desodorierend und absorbiert alle unangenehmen Gerüche!
  • Ältere Bücher auffrischen! Die Bücher über Nacht in einen fest verschlossenen Behälter mit Katzenstreu geben, am nächsten Tag sollte der Geruch weg sein!
  • Ölflecken am Garagenboden oder in der Einfahrt entfernen! Bei frischen Ölflecken nimmt die Katzenstreu den größten Teil des Öls sofort auf. Bei alten Flecken auf diese etwas Lackverdünner aufbringen, mit Katzenstreu bedecken und nach 12 Stunden die Streu wieder entfernen!

„Schwarm“ statt Bank – neue Möglichkeiten für Viele!

Published by:

Wahrscheinlich haben die meisten schon mal was von Crowsinvesting gehört… Aber nur wenige wissen, was damit gemeint ist…

Es ist eine (fast immer) internetbasierte Möglichkeit, Geldmittel für Projekte, Startups, Filme etc. etc. ohne die Banken, dafür aber mit Hilfe vieler Klein-Investoren zu beschaffen. Das hat viele Vorteile: es geht in der Regel schneller, Kleininvestoren verlangen keine Sicherheiten (bzw. es gibt sie nicht, weil es Risikokapital ist), die Konditionen sind günstiger, emotional höhere Bindung von Kapitalgeben in das unterstützte Projekt, …

Im Prinzip unterscheidet man vier Formen:

  • Klassisches Crowdfunding – Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung
  • Crowdinvesting – Man ist am Projekterfolg beteiligt (meist über nachrangige Darlehen)
  • Spenden-Crowdfunding – keine finanzielle Gegenleistung für Unterstützer und „Alles-oder-nichts-Prinzip“
  • Crowdlending – Hier vergibt die „Crowd“ zu vereinbarten Rahmenbedingungen einen Kredit

Wenn dich das Thema interessiert, weil du Geld für dein „Herzensprojekt“, deine Erfindung, dein Startup brauchst oder weil du gerne Projekte unterstützen möchtest, die sonst vielleicht keine Chance haben oder welche, wo du höhere Renditen auf dein Kapital erreichen kannst, so kann ich dir die Seite crowdfunding.de empfehlen – diese bietet dir dann auch eine übersichtliche Suchfunktion an, wo du für dich das richtige Modell aus 147 verschiedenen finden kannst: Plattform-Suche

Eine weitere, sehr interessante Seite ist „startnext“, wo du aus 252 Projekten wählen kannst!

 

 

Wenn das Blackout da ist…

Published by:

…ist nichts mehr, wie es immer war! Unsere heutige Zivilisation ist auf Strom aufgebaut – und somit ist dies jetzt auch ihre Achilles-Ferse. An 320 von 365 Tagen musste von übergeordneter Stelle eingegriffen werden, um unser Stromnetz stabil zu halten… Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis der erste großflächige Stromausfall Realität wird!

Und dann ist es zu spät, um vorzusorgen – denn dann wird sehr bald gar nichts mehr funktionieren!

Deshalb ist es äußerst klug, sich im Vorfeld mit dieser Möglichkeit auseinander zu setzen. In Österreich hat sich der Zivilschutzverband bzw. das Sicherheitsinformationszentrum auch mit dieser Frage ausführlich beschäftigt und etliche Publikationen zu damit zusammenhängenden Themen erstellt sowie einen praktische Checkliste  – siehe HIER!

Und auch Notfallkoffer, Radio mit Kurbelantrieb etc. kannst du hier bestellen!

Aber es gibt noch Informationen, die noch mehr ans „Eingemachte“ gehen, die dich befähigen, auch dann  noch handlungsfähig zu bleiben, wenn alle anderen nicht mehr weiter wissen… Denn der Autor der „Survival-Bibel“ hat altes Wissen ausgegraben, das wir dann dringend brauchen werden, wenn wir aufgrund eines Stromausfalls in die Zeit vor 150 Jahren zurückgeworfen werden…

 

Die App namens „Codecheck“ sorgt für einen gesunden Schreck…

Published by:

…nämlich wenn du dann mit dem integrierten Barcode-Leser deine Kosmetika, Toilette-Artikel, Fertigprodukte etc. scannst!

Da werden dir dann nämlich alle Inhaltsstoffe aufgelistet und zwar getrennt in Kategorien von: Sehr bedenklich bis unbedenklich mit etlichen Zwischenstufen wie hormonell wirksam, bedenklich, leicht bedenklich), alles auch grafisch gut aufbereitet. Natürlich kannst du dann noch vertiefende Informationen zu jedem einzelnen Inhaltsstoff abrufen.

Du kannst diese App aber auch noch stark personalisieren, es stehen dir vier Profile (umweltbewusst, gesundheitsbewusst, …) zur Auswahl, die ihrerseits mit persönlichen Präferenzen individualisiert werden können (z.B. laktose- und/oder glutenfrei)!

wenn du mit dieser App mal deinen Bestand im Badezimmer durchforstest, dann wirst du sicher auch da und dort erschrecken, was in von der Werbung als toll und gesund angepriesenen Mittelchen so alles enthalten ist…

Aber in Zukunft kannst du mit dieser App dann schon im Geschäft das richtige, unschädliche und unbedenkliche  Produkt in deinen Einkaufswagen legen!

Hier der Link für alle, die ein Android-Handy haben: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.ethz.im.codecheck

und hier für die, die mit iPhones und iPads unterwegs sind: https://itunes.apple.com/de/app/codecheck-lebensmittel-kosmetik/id359351047?mt=8

Upcycling – oder wie aus Altem etwas Schönes wird!

Published by:

Upcycling ist ein Trend, der immer größere Kreise zieht. Einerseits, weil bewusst lebende Menschen konkret die verschiedensten Dinge unternehmen gegen die Verschwendung der immer stärker bedrohten Ressourcen unseres Planeten. Und andererseits, weil durch Kreativität aus scheinbar wertlosen Materialien kunstvolle und schöne (Schmuck-)Gegenstände, Möbel, Geschenke, Gebrauchsgegenstände etc. etc. entstehen!

Und es gibt tausende Ideen – ohne Übertreibung! Ich zeige dir jetzt, wo du dir kreative Anregungen holen kannst:

HIER findest du 716 fotografisch dokumentierte Upcycling-Ideen! Mit jeweils einer Anleitung  zum Selbermachen! Und ganz vielen weiteren Informationen rund um dieses – unerschöpfliche – Thema!

Auch in dieser Do-it-yourself-Academy findest du ganz viele nachahmenswerte Ideen – inklusive genauer Anleitung(en)!

Und wenn du nicht so der Internet-Typ bist sondern lieber ein Buch über Upcycling zur Hand nehmen möchtest, so habe ich für dich hier noch Bücher zum Thema

Auch diese 80 Ideen sind eine Betrachtung wert!

Merken

Lästige Probleme schnell loswerden!

Published by:

Heute geht es um Pobleme, die beim Sporteln gerne auftreten – und die mit diesen Tricks schnell der Vergangenheit angehören!

Schweissgeruch aus den Trikots wirksam entfernen

Oft darf man die Trikots nur mit 40 Grad warmem Wasser waschen, zur Vernichtung der für den Schweißgeruch verantwortlichen Bakterien müssten es aber mindestens 60 Grad sein… Den (auch nach mehreren Waschgängen nicht verschwindenden Schweißgeruch kannst du eliminieren, wenn du das Laufleiberl über Nacht in die Tiefkühltruhe gibst (aus hygienischen Gründen am besten in einem Plastiksackerl)!

Unangenehmen Geruch der Sporttasche entfernen

Wenn deine Sporttasche einen unangenehmen Geruch verbreitet, so lege über Nacht einen trockenen Teebeutel hinein – und das Problem sollte sich über Nacht in Luft aufgelöst haben!

Damit bekommst du die schmutzigsten (Fußball-)Schuhe sauber

Gut abklopfen und dann mit der elektrischen Zahnbürste (die du mit einem ausrangierten Bürstenkopf bestückt hast) reinigen! Du wirst Augen machen, wie sauber die wieder werden!

Fußpilz wirksam zu Hause behandeln (oder aber vorbeugen)

Nimm öfter (eventuell jedes Mal, wenn du länger in geschlossenen Schuhen unterwegs warst, ein Fußbad mit 50 % Wasser und 50 % Essig – und der Fußpilz hat keine Chance!

 

 

Wo sind die Delikatessen der Kindheit hingekommen?

Published by:

Geht es dir nicht auch oft so: Du stehst im Geschäft und denkst dir: soll das alles sein, was es da an Äpfeln, Birnen, Gemüse, Salat gibt? Drei bis fünf von jeder Gattung, und die möglichst einheitlich groß, dafür aber makellos schön (der Makel der chemischen Behandlung ist ja nicht direkt zu sehen – aber doch zu erahnen…)

Wo findest du noch einen Boskop, eine Leder-Renette, oder eine speziell nach … schmeckende Birne, die du in deiner Kindheit mit Begeisterung verzehrt hast?

Oder vielleicht kochst du gerne und würdest mal für dich neue Gemüsesorten probieren – oder vielleicht sogar selbst anbauen?

Für alle jene hat die Arche Noah jede Menge Informationen (und auch einen Shop für Saatgut und Jungpflanzen) parat.

Übrigens: hast du gewusst, dass es 2400 Apfelsorten gibt (in Deutschland; ähnlich wohl auch in Österreich und der Schweiz)? Hier der Link zu diesem Artikel:

Und wer selbst Hand anlegen möchte, selbst etwas anbauen und züchten möchte, dem könnten folgende Bücher gefallen – und bei seinem Vorhaben eine hilfreiche Unterstützung sein:

Die Vielfalt kehrt zurück: Alte Gemüsesorten nutzen und bewahren

Alte Gemüse – neuer Geschmack: Sorten, Geschichte, Rezepte

Anderen helfen und dabei auch sich selbst was Gutes tun…

Published by:

… das kannst du mit dem VIP Social Club!

Der VIP Social Club ist eine ganz neue, sozial orientierte Plattform! Sie versucht mit Hilfe seiner Mitglieder viele Spendenprojekte zu realisieren. Den Betreibern ist es aber wichtig, dass auch immer eine Win-Win-Situation dabei entstehen soll. Das bedeutet, dass du als aktives Mitglied für deinen Einsatz belohnt werden sollst. Wieder ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln – auch das ist ein Ansinnen vom VIP Social Club!

Diese sozial eingestellte Plattform versucht mit Hilfe seiner Mitglieder verschiedene Projekte und Personen jeweils individuell und bestmöglich zu unterstützen. Gedacht ist an Projekte in den verschiedensten Bereichen, wie

  • Unterstützung von Familien mit kranken Kindern
  • Personen mit Beeinträchtigungen
  • Nachhilfe-Unterricht für Kinder aus sozialen Brennpunkten
  • Menschen im letzten Lebensabschnitt
  • Tierschutz
  • etc. etc.

Und du als Mitglied des VIP Social Club bestimmst, wieviel und vor allem wohin die Spenden gehen sollen. Der VSC versucht, die Spendengelder überwiegend an das persönliche Umfeld seiner Mitglieder zu verteilen. Also: wenn du in deinem Umfeld von einer Situation weißt, wo dringend eine Unterstützung notwendig wäre, dann kannst auch du ganz einfach ein Projekt einreichen! Nach kurzer Prüfung wird dann eine Abstimmung unter allen Mitgliedern des VIP Social Club gestartet, und vielleicht erhält deines ja gleich den Zuschlag? Denn du als Mitglied bestimmst mit, wohin das Geld investiert wird.

Spenden werden immer von Mitgliedern des VIP Social Club an die Empfänger persönlich überreicht. Wenn es möglich ist, werden wir alle Projekte von öffentlichen Behörden oder von der Presse begleiten lassen, um Missbrauch auszuschließen. Der VIP Social Club versucht mindestens eine Spende pro Monat zu realisieren. Es ist uns ein großes Anliegen, dass alle Spenden auch ohne Umwege beim Empfänger ankommen. Auf der Plattform wird immer der zu Verfügung stehende Betrag tagesaktuell angezeigt.

Der VIP Social Club möchte gemeinsam mit dir gute Projekte unterstützen. Dazu wird er Werbung zielgerichtet so effektiv steuern, dass sie beim potentiellen Kunden ankommt. Der Club wird seinen Mitgliedern beim täglichen Leben helfen, etwas zu sparen (durch Einkaufsgemeinschaften, durch Provisionsrückvergütung etc.) und nebenbei auch noch ein kleines bis mittleres zusätzliches Einkommen zu erzielen. Gemeinsam soll dadurch einfach etwas mehr Qualität in unser Leben gebracht werden!

Die Schlagworte lauten:

  • Gemeinsam gestalten
  • Im Team erfolgreicher sein
  • Mitgliedschaft mit Herz!

Ist diese tolle Sache nicht auch etwas für dich?

Werde Teil dieser wunderbaren Gemeinschaft und setze mit uns sichtbare Zeichen für eine Gemeinschaft, der das Gemeinwohl wichtiger ist als die Gewinnmaximierung  um jeden Preis! Erlebe aber auch, dass, wenn alle teilen, auch du spürbar davon was hast!

HIER klicken und für mehr Freude im Leben sorgen!

Hier wartet ein kurzes Erklär-Video auf dich!

Und hier die Aufzeichnung des 1. Webinars!

PS.: Du kannst dir das alles kostenlos vier Wochen lang ansehen, auch welche Einkaufs- und sonstigen Vorteile dir dieser Club bietet! Es wird im Laufe des August noch sehr viel dazukommen, also, das, was du jetzt siehst, ist erst der Anfang! Wenn du dann nicht dabei sein möchtest, dann läuft das einfach aus, du musst dazu nichts tun. Wenn du aber zu dieser Gemeinschaft dazugehören möchtest und mit jeder Handlung, die du dort tätigst, was zur Freude anderer Menschen beitragen und auch selbst lukrative Vorteile genießen möchtest, so kostet die Basismitgliedschaft 30 Euro pro Jahr!

PSPS.: Es handelt sich um ein deutsches Unternehmen, und es gibt dort selbstverständlich anerkannte und sichere Ein- und Auszahlungswege über Paypal, Kreditkarte, SEPA-Konto! Alle Details dazu kannst du auf der Homepage des Unternehmens nachlesen!

 

 

 

Eine Hilfe für alle, die Medikamente einnehmen müssen!

Published by:

Eine große Hilfe bei der täglichen – oft mehrmaligen – Einnahme von Medikamenten stellen sogenannte Medikamentendispenser dar.

Dies sind Behältnisse, in denen die Medikamente für einen Tag bzw. gleich für eine Woche in die dafür vorgesehenen Fächer vorsortiert werden können – dies schafft eine bessere Übersicht (wann wieder Medikamente besorgt werden müssen), du hast bei Wochendispensern nur einmal wöchentlich die Arbeit mit dem Einsortieren – und du hast sofort den Überblick, ob du die Medikamente z. B. zu Mittag schon genommen hast oder nicht – dies erhöht die Einnahme-Sicherheit sehr!

Nachdem ich bei meinen Recherchen herausgefunden habe, dass es im Internet außer Shops und Firmen, die so etwas anbieten, noch keine Seite mit Informationen und Vergleichstabellen von Medikamentendispensern gibt, habe ich mich entschlossen, eine ins Leben zu rufen!

Ab sofort kannst du dich über die Seite medikamentendispenser.com informieren, vergleichen, kannst aus den verschiedenen Formen auswählen – und wenn du möchtest, auch gleich welche bestellen.

Außerdem findest du hier noch Zubehör wie Medikamententeiler  oder -ausdrücker, Literatur – und weiterführende Links!

Geld sparen und Umwelt schonen – mit selbstgemachten Putzmitteln!

Published by:

Viele haben es vergessen: Putzmittel kann man ganz leicht selbst herstellen – und dabei seiner Brieftasche und der Umwelt eine Freude machen!

Im Prinzip braucht man nur zwei Reiniger: einen mit niedrigem pH-Wert für Kalkflecken und einen mit einem hohen pH-Wert für Verschnutzungen durch Fett!

Gegen Kalk eignet sich Essig, Essigessenz oder Zitronensäurepulver, Waschsoda oder Natron wiederum ist sehr gut anwendbar gegen die Fett-Verunreinigungen.

Untenstehend nun ein paar Seiten mit weiterführenden Informationen sowie genauen Anleitungen zur Herstellung von selbstgemachten Haushaltsreinigern:

https://folge-dir-selbst.com/natuerliche-haushaltsreiniger-selbst-gemacht/

https://www.global2000.at/putzmittel-selber-machen

https://www.merkur.de/leben/wohnen/putzmittel-selber-machen-viel-mehr-als-nur-natron-und-soda-zr-7430930.html

http://www.brigitte.de/leben/wohnen/haushalt/fruehjahrsputz–putzmittel-selber-machen—8-natuerliche-reiniger-10187894.html