Was dein Smartphone alles kann…

Published by:

Es kann ein Scanner sein: Dazu lade dir die App „Adobe Scan“ und/oder „Office Lens“ herunter (beide sind im App-Store kostenlos erhältlich)! Und schon kannst du Schriftstücke, Visitenkarten, Notizen etc. mit deiner Handy-Camera fotografieren! Die App optimiert die Aufnahmen automatisch und gibt dir auch die Möglichkeit, sie nach deinen Wünschen zuzuschneiden. Dank einer eingebauten Schrifterkennungsfunktion ist es sogar möglich, die Texte zu bearbeiten oder wo anders einzufügen. „Office Lens“ erlaubt das Speichern in pdf, Word und PowerPoint, „Adobe-Scan“ speichert alles als pdf!

Es kann deine Rettung sein: Nicht nur, weil du damit dieselbe im Notfall kostenlos und mit dem bestverfügbaren Netz anrufen kannst, nein, es gibt noch viele andere Möglichkeiten, wie dein Handy dein großer Helfer in der Not werden kann. Zum Einen kannst du alle wichtigen Reisedokumente dort (oder auch in der Cloud) abspeichern – dies hilft bei Verlust derselben dann schon sehr. Zum Anderen kannst du zwischen Schutzhülle und Handy einen Geldschein verstecken (und vielleicht einige wichtige Telefonnummern – falls dein Begleiter seinen Geist aufgibt und du ein anderes Telefon verwenden musst) – somit hast du immer einen „Notgroschen“ bei dir!

Des weiteren kannst du vor der Kofferabgabe diese/n fotografieren (eventuell auch offen mit Inhalt), dann fällt im Verlustfall das Ausfüllen der Dokumente weit leichter  (weil meist genaue Beschreibungen verlangt werden!).

Es findet kostenlose WLANs – Wenn du Facebook auf deinem Smartphone hast, dann hast du damit automatisch auch einen WLAN-Finder (diesen entdeckst du, indem du rechts oben auf die drei waagrechten Striche tippst, dann im Untermenü nach unten scrollst, dort findest du dann den Link „WLAN finden“, nach dem Anklicken wird dir angezeigt, wo das nächste öffentliche und kostenfreie WLAN sich befindet! Hast du kein Facebook, dann hilft dir „Instabridge“ (Offlinekarten mit kostenfreien WLAN-Zugängen weltweit). Wenn du es möchtest, informiert dich dann dein Handy, wenn ein Zugang in der Nähe ist!

Bei „Wifi-Mapper“ ist es sogar möglich, dich vor dem Besuch eines Ortes (z.B. vor der Urlaubsreise) über die dortigen Zugangsmöglichkeiten zu informieren!

Hilfreiche Tipps – nicht nur – für SportlerInnen!

Published by:

Heute geht es mal um die eher unangenehmen Nebeneffekte der körperlichen Ertüchtigung: Schweißgeruch, Blasen an den Füßen etc.

Aber es gibt Abhilfe, manchmal unkonventionell, aber das Wichtigste ist ja: es funktioniert!

Schweißgeruch wirksam entfernen: Davon sind deine Sportschuhe wie auch dein Gewand betroffen, und auch durch das Waschen in der Waschmaschine (wenn möglich) wird er nicht ganz entfernt… Aber eines überleben die Bakterien, die für den Schweißgeruch verantwortlich sind, nicht: den Aufenthalt in der Tiefkühltruhe! Packe also die verschwitzten Sachen in einen Plastiksack und gib sie über Nacht in die Tiefkühltruhe, dann ist der lästige Schweißgeruch weg!

Blasen an den Füßen wirksam behandeln: Nimm einfach jene Flüssigkeit, in die Gewürzgurken eingelegt sind, tunke einen Tupfer oder ein Tuch in diese und benetze die Blasen an deinen Füßen! Das Essigwasser desinfiziert und die enthaltenen Nährstoffe helfen bei der Heilung!

So behandelst du ganz einfach deinen Fußpilz: Zweimal täglich ein Fußbad mit Essig und Wasser im Verhältnis 1 : 1 nehmen – und bald ist er Vergangenheit, dein Fußpilz!

PS.: Wer noch gerne 197 andere „Life-Hacks“ kennenlernen möchte, dem sei folgendes Buch empfohlen:

200 Life Hacks, die garantiert dein Leben erleichtern

 

Das beste Schmerzmittel wächst in deinem Garten!

Published by:

Und wenn noch nicht, dann kannst du es ganz leicht anbauen!

Es ist der „Wilde Lattich“ (Lactura virosa) , auch „Opium der Armen“ genannt (weil er nichts kostet, dafür aber vorzüglich hilft – und das ohne Nebenwirkungen)!

Dies ist eines der besten natürlichen Schmerzmittel und wird auch gerne verwendet für seine beruhigende Wirkung. Wilder Lattich ähnelt ziemlich Distel und Löwenzahn – und ist definitiv stärker als synthetische Schmerzmittel. Lattich wurde im 19. Jahrhundert als Opium-Ersatz verwendet. Heute ist in Frankreich die Verwendung von destilliertem Wasser aus dieser Pflanze als mildes Beruhigungsmittel weit verbereitet . Die Hopi-Indianer rauchten gerne den Saft dieser Pflanze, um in einen milden euphorischen Traum zu fallen. Der milchige Saft ist reich an Lacturacium, dies ist eine Art schmerzlinderndes Opiat.

Lactupiricin, Lactucin und Lactucipiricin sind die Hauptbestandteile dieses Pflanzensaftes. Dieser hat eine starke analgetische Wirkung und zeigte bei Mäusen sogar eine stärkere Wirkung als Ibuprofen. Wissenschaftlich gesehen haben Lactucin und Lactucopiricin eine beruhigende Wirkung. Opium-Lattich als Schmerzmittel und Beruhigungsmittel ist schon lange vor der viktorianischen Zeit verwendet worden, dies wurde kürzlich herausgefunden. In einer wissenschaftlichen Dokumentation des 19. Jahrhunderts heißt es: „Die Wirkung der Substanz war schwächer als die von Opium, aber frei von den Nebenwirkungen und die medizinische Praxis zeigte, dass in einigen Fällen Lactucarium sogar bessere Heilwirkungen als Opium produzierte”.

Gesundheitliche Vorteile bzw. Einsatzbereiche von wildem Lattich:

  • Asthma – er bietet sofortige Linderung
  • Angstzustände – beruhigende Wirkung bei Angststörungen
  • Migräne / Kopfschmerzen – Lattich lindert die Schmerzen und verringert die Gefahr des Wiederkommens
  • Schmerzen und Spannungen – lindert Schmerzen, reduziert Spannungen, entspannt Körper und Geist
  • Schlaflosigkeit – der Wilde Lattich ist eine großartige Hilfe bei Schlaflosigkeit. Er entspannt den Körper und verbessert dadurch die Schlafqualität

Diese Pflanze bot (und bietet) aber mehr als nur heilende Eigenschaften. Die Menschen nutzten seine Wirkung gerne, um eine milde Euphorie zu genießen. Dadurch, dass es keine wirklichen Opiate enthält ist seine Verwendung auch absolut legal.
Unkontrolliert in hohen Mengen verwendet, verursacht es allerdings Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und Angst – wie überall kommt es auch hier auf die Dosis an…

Wie du es verwendest? Schneide die Pflanze und drücke den milchigen Saft aus. Gebe diesen in Alkohol und mache eine heilende Tinktur. Alternativ kannst du auch die Blütenspitzen und frischen Blätter anstelle des Saftes verwenden, wenn du es einfacher findest. Lasse den Lattich trocknen und mache dir dann eine schöne Tasse Tee. Oder du verwendest 1,5 Gramm des Saftes. Der süße Geschmack dieses Tees wird dich begeistern!

Hilfe bei Ungeziefer in der Wohnung

Published by:

Zugegeben, es ist kein angenehmer Zustand, wenn man Ungeziefer und Parasiten in der häuslichen Wohnung hat.

Und darüber redet man auch nicht gerne…

Dennoch kommt es öfter vor als die meisten Menschen glauben. Aber du bist nicht alleine mit diesem Problem (solltest du es haben) – und es gibt Hilfe!

Besuche doch mal die folgende Seite, denn dort wird dir geholfen!

Wer z.B. rote Punkte und juckende Haut an sich (oder einem anderen Familienmitglied) bemerkt, der sollte unbedingt auch an ein Milbenproblem denken. Bekannter ist der Begriff Krätze und gerade ein Krätze im Anfangsstadium wird oft übersehen – obwohl diese zu diesem Zeitpunkt noch sehr gut behandelt werden kann.

Es ist nicht immer ganz einfach, die „Untermieter“ in der Wohnung schnell zu bekämpfen, aber je früher man beginnt, desto besser und eher hat man das Problem gelöst.

Anleitungen und viele Informationen rund um das Thema erfährst du auch hier.

Was tun gegen krankmachenden Lärm?

Published by:

Viele wissen nicht, wie laut ihre Umgebung wirklich ist und werden krank durch Lärm. Dabei ist es nie so einfach gewesen, den Schall und damit die Lautstärke zu messen.

Doch wie machen sich Probleme, die durch Lärm entstehen, bemerkbar  – und was kann man dagegen tun? Der ständige Schall auf unsere Ohren stellt so etwas wie in eine Grundbelastung für das Gehirn dar. Und ob man will oder nicht, Krach wirkt oft unbemerkt, weil wir uns mit der Zeit an einen bestimmten Lärmpegel gewöhnt haben.

Deshalb ist ein wichtiger Schritt, sich vor Lärm zu schützen – und bevor wir uns schützen können, müssen wir den Lärm einmal messen. Mit einem Dezibelmesser ist es kinderleicht, den Schallwert in der Wohnung, am Arbeitsplatz oder im Freien zu ermitteln.

Es gibt verschiedene Messgeräte, die auf der Seite Dezibel-Messung.de verglichen und empfohlen werden. Es gibt viele Bereiche, wo ein solches Gerät gute Dienste leistet – und die Benutzung ist sehr einfach.

Wie laut es wirklich in der Umgebung ist, erstaunt nach einer Messung oft sehr. Aber man kann sich vor Krach und Lärm schützen und sollte das auch tun. Auch auf Musik-Veranstaltungen, mit teilweise über 120 Dezibel Lautstärke, sollte man sein Gehör schützen, denn ab 100 Db kann es schon dauerhafte Schädigungen gegen. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Ja, und wenn du dann weißt, wie laut es tatsächlich ist, dann kannst du dich schützen, indem du (je nach Sachlage) die für diesen Bereich zuständige Person oder Behörde informierst UND dich selbst ab sofort von dieser gesundheitsgefährdenden Schallquelle schützt durch ausreichend Abstand bzw. durch einen Gehörschutz!

Und hier gibt es einerseits die Ohrstöpsel und andererseits eine Vielzahl an sogenannten „Kapselohrschützern“

Denk daran – deine Gesundheit wird es dir danken!

Mit der SmartSite hast du einen klaren Wettbewerbsvorteil!

Published by:

Oder: Kontaktdatenaustausch war noch nie so einfach und genial!

Aber was ist das: eine SmartSite? Es ist sozusagen eine elektronische Visitenkarte, die du mittels eines speziellen CR-Codes (dem „xQR“) an deine Kontakte weitergibst. Sobald er mit seinem elektronischen Gerät (Smartphone, iPad, Laptop, PC) den Code scannt hat er sie auf seinem Gerät und kann mit einem Klick dich anrufen, dir eine Email schreiben, deine von dir hinterlegte Homepage besuchen, zu deiner hinterlegten Adresse navigieren, ein von dir hinterlegtes Video ansehen bzw. deine Kontaktseiten auf Facebook, Xing und/oder Google+ aufrufen!

Einfacher geht es wirklich nicht mehr! Was das kostet? Nicht mal einen Kaffee pro Monat, genau sind es 1,99 Euro im Monat für das Basispaket (dass für die meisten ausreichen wird). Firmen könnten dies aber für jeden Mitarbeiter ordern, dann wird der Preis pro Smartsite noch um Einiges günstiger.

Hier kannst du dieses tolle Tool gleich testen: Fotografiere den untenstehenden xQR-Code und du hast alle meine Kontaktdaten auf deinem Handy!

Und hier kannst du dir einen kostenlosen Testzugang holen und dich noch viel ausführlicher informieren!

Ich bin begeistert von diesem Hilfsmittel – und das ist auch der Grund, warum ich es hier vorstelle: weil es das Austauschen der Kontaktdaten ungemein vereinfacht und erleichtert!

Das beste Cashback-System für deine Finanzen!

Published by:

Mit derzeit knapp 500 und mit Ende September 1000 Internetshops – kleinen und feinen bis zu großen und allseits bekannten -, ist dieses Cashback-System eines, das seinesgleichen sucht!

Du bekommst nicht nur für jeden Einkauf bares Geld (Vorteil 1) auf dein Konto (statt Gutscheine oder irgendwelcher Punkte, die du wieder nur beim selben Geschäft einlösen kannst…)!

Nein, dieses System bietet dir noch neun andere tolle Vorteile:

  • Vorteil 2: Du bekommst eine eigene Homepage von KGS (Kai-Gläser-Serviceteam), diesen Link kannst du an deine Freunde und Bekannten weitergeben, damit diese auch so günstig einkaufen können im Internet. Loggt er/sie sich dann über diese Seite ein, bekommt er zwischen ein und zwanzig Prozent Cashback auf den Einkauf – und du die gleiche Summe als Provision!!! Bei jedem Shop ist genau aufgeführt, wieviel Cashback bzw. Provision es gibt!
  • Vorteil 3: Vollautomatisierte Entwicklung eines Online-Einkommens mit dem Kai-Gläser-System 4.0 – außer diese tolle Möglichkeit weiterzuempfehlen musst du nichts tun, alles andere wird vom System im Hintergrund für dich erledigt!
  • Vorteil 4: Es sind keinerlei spezielle Kenntnisse nötig, wenn du über das Internet bestellen kannst und Links via Email, WhatsApp etc. weitergeben kannst, ist dies für dieses System vollkommen ausreichend, alles wird vollautomatisch für dich übernommen!
  • Vorteil 5: Minimaler Zeitaufwand (einzig die Weiterempfehlung an andere, die dieses tolle Möglichkeit noch nicht kennen), von überall aus möglich, an keine starren Zeiten gebunden!
  • Vorteil 6: Du bekommst auch Provisionen von Leuten, die durch Partner von dir KGS nutzen, in unbegrenzten Ebenen!
  • Vorteil 7: Wachsendes Einkommen durch permanente Geschäftserweiterung: Du wirst immer neue Leute kennenlernen, von denen ein Teil dann dein Team verstärken wird UND KGS erweitert die Anzahl der Shops, für die es Cashback gibt, täglich, momentan sogar rasant (diese Woche kommen ca. 500 neue dazu)! Dies erweitert die Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, dass deine Partner Umsätze machen natürlich deutlich – und das wirst du auch in deinen monatlichen Abrechnungen/Banküberweisungen merken!
  • Vorteil Nr. 8: Unbegrenzte Einkommenshöhe! Es gibt bei den drei Einkommensarten Cashback, Empfehlungs-Provision und Teamprovision keine Deckelung – welche Höhe dein Einkommen erreicht, liegt alleine bei dir!
  • Vorteil Nr. 9: Einkommen fließt im Ruhestand weiter und ist vererbbar! Auch wenn du nach einigen Jahren aufhören möchtest, so würden durch die Aktivitäten deiner Partner, deine Teams fixe monatliche Zahlungen auf deinem Konto eintreffen – das bis zu deinem Lebensende und darüber hinaus, denn du kannst deinen Zugang zu KGS per Testament auch vererben (und Menschen, die niemand haben, können diesen einer wohltätige Organisation zuerkennen).
  • Vorteil Nr. 10: Sehr geringe Gebühr en für die Nutzung des Einkommensgenerators und den Komplett-Service von KGS! Die laufende Gebühr beträgt ca. 50 Cent pro Tag = monatlich 15 Euro. Nach der Prelaunch-Phase (die noch kurze Zeit dauert) zahlst du dann eine einmalige Einschreibgebühr von 100 Euro.

Haben dich diese Vorteile überzeugt? Es gibt momentan kein besseres CashbackSystem im deutschsprachigen Internet, dessen bin ich mir (nach etlichen Recherchen) sicher!

Und es gibt solche Chancen wirklich nicht oft, deswegen nütze diese, melde dich an, spare 100 Euro und lukriere all die oben erwähnten Vorteile, ich denke, du wirst mir bald sehr dankbar dafür sein…

Hier der Zugang für dich zu diesem tollen System! Ich würde mich sehr freuen, dich als neue/n PartnerIn begrüßen zu dürfen!

Diese Apps haben einen Mehrwert!

Published by:

Bin wieder mal fündig geworden in der schier unübersichtlichen Menge von Apps fürs Smartphone…

Ich denke, die folgenden könnten dir gefallen – weil sie das Zeug haben, dein Leben etwas einfacher zu machen, dir Zeit und Ärger sparen zu helfen und… Aber sieh selbst, was ich da gefunden habe:

„Maps.me“ bietet Orientierung ohne Internetverbindung. Du lädst dir die Karte vorher runter und kannst sie dann mit aktiviertem GPS nutzen. Zeigt auch Wege an, die andere teilweise nicht kennen…

„Nebenan.de“ ist eine App der gleichnamigen Internetplattform und  möchte Menschen, die eigentlich ganz in der Nähe wohnen, wieder zusammenbringen. Hier kannst du dich mit ihnen austauschen, Dinge verschenken, verkaufen, kannst Straßenfeste organisieren und Treffen ausmachen. Hier triffst du auch viele Menschen, die Facebook und Co ablehnen! Allerdings sehr deutschlandlastig und vor allem interessant für StadtbewohnerInnen!

„Regenradar“ sagt dir, wo und wann es regnen wird – und zwar in Fünf-Minuten-Schritten -, für die einen, die den Regen suchen sowie für jene, die ihn gerne meiden ein praktisches Tool!

„Bike citizens“ wiederum zeigt dir als Radfahrerin in mehr als 450 Großstädten weltweit den besten Weg vn A nac B-und zwar wahlweise die fahrradfreundlichste Strecke, die schönste oder die schnellste! Und der Unterschied zu Google Maps wird schnell klar: diese App wurde von Fahrradkurieren entwickelt und unterstützt – und wer kennt die Abkürzungen durch Stadtparks, die Waldwege und Nebenpfade besser als sie? Die App funktioniert auch offline!

„PlantNet“ hilft dir, Pflanzen, Bäume und Blumen zu identifizieren, ist manchmal zweckdienlich und immer wieder interessant! Hohe Trefferquote, besonders wenn man nur die Blüte oder das Blatt fotografiert.

Nächste Woche folgt dann der zweite Teil, dann gibt es noch mal fünf interessante elektronische Helferlein!

Putzen nur mit Wasser – kann das funktionieren?

Published by:

Ölverschmierte Pfannen, rußbedeckte Glasflächen von Öfen, Vogelexkremente auf der Windschutzscheibe, Bremsabrieb auf Alufelgen, Kalkflecken auf Fliesen und Armaturen etc. etc.

Hast du das schon mal versucht mit einem Putzlappen und bloßem Wasser sauber zu bekommen? Ich konnte es mir wirklich nicht vorstellen! Das Geheimnis ist der Putzlappen: denn dieser ist ein ganz besonderer, er nennt sich „Plasmatuch“, ist eine hochqualitative, österreichische Entwicklung, ursprünglich nur für die Großindustrie entwickelt. Durch 14 Generationen von Verbesserungen wurde ein Gewebe kreiert, das die höchsten Anforderungen erfüllt und auch deine Reinigung „revolutionieren“ wird.

Was unterscheidet nun das PLASMA-TUCH von herkömmlichen Reinigungsmaterialien? Es sind drei innovative Technologien, die es zum besten Reinigungstuch am Markt machen

  • Die spezielle Faserstruktur erhöht die Oberfläche des PLASMA-TUCHes verglichen mit einem herkömmlichen Reinigungstuch um ein Vielfaches. Dadurch werden Verunreinigungen physikalisch gelöst und durch extreme Kapillarwirkungen in das Tuch aufgesogen und festgehalten. Reinigungsmittel, die ansonsten nötig sind, um Schmutz von der Oberfläche zu lösen, sind daher überflüssig.
  • Durch unterschiedliche Formen und Faseranordnungen im Gewebe wird eine vielschichtige Oberfläche erzielt, die es ermöglicht, verschiedene Arten von Verunreinigungen mit einem Tuch zu entfernen. Egal ob Fett, Staub oder Klebstoffreste, alles kann mit dem PLASMA-TUCH gereinigt werden.
    Und letztendlich garantiert ein integrierter Oberflächenschutz (Bio-Schutzhülle) die lange Haltbarkeit und dauerhafte Funktionalität auch bei stärksten Beanspruchungen. Das PLASMA-TUCH ist mehr als 100mal auswaschbar (auch bei 90 Grad) und abriebfest auch bei Einsatz auf rauen Oberflächen.
  • Perfekte Sauberkeit: Alle Oberflächen werden in einem Arbeitsgang streifenfrei sauber, Verunreinigungen, wie Klebstoff- und Silikonreste, die selbst mit Chemie nicht zu reinigen sind, werden mit dem PLASMA-TUCH und viel Wasser entfernt.

Das „weltbeste“ Tuch bietet darüber hinaus noch weitere tolle Vorteile:

  • Das PLASMA TUCH reinigt in der Regel alle Oberflächen in einem Arbeitsdurchgang, nur mit Wasser. Lästiges Nachwischen und das Herumtragen von Reinigungsmitteln entfällt. Im Durchschnitt kann so eine Arbeitszeitersparnis um 25% und mehr erzielt werden.
  • Da das PLASMA-TUCH nur mit Wasser auskommt, kann der Reinigungsmittelbedarf für die mit dem PLASMA-TUCH gereinigten Flächen bis auf wenige Prozent gesenkt werden. Für hartnäckige Verschmutzungen kann das PLASMA-TUCH selbstverständlich auch in Kombination mit Reinigungsmitteln eingesetzt werden, wodurch die Reinigungswirkung der Chemikalie weiter erhöht wird.
  • Die lange Haltbarkeit vom PLASMA-TUCH bringt weitere Vorteile im Vergleich zu anderen Reinigungsmaterialien und hilft, Kosten zu sparen. Ein Tuch kann mehr als 100mal ausgewaschen oder ausgekocht werden und bleibt dennoch voll einsatzfähig.

Na, neugierig geworden? Ich konnte es auch kaum erwarten, bis die Lieferung gekommen ist (kommt innerhalb von zwei Werktagen!), um die obigen Behauptungen zu testen. Test bestanden – sogar die Klebereste der Autobahnvignette gehen mit Tuch und Wasser weg, natürlich muss man da kräftig reiben, aber es funktioniert!

Wer sich das noch genauer ansehen möchte, den darf ich hiermit einladen, entweder „meinen“ Shop zu besuchen oder all die weiteren Infos über das Plasmatuch und die anderen interessanten Produkte der Firma Plasfour sich HIER anzusehen! Wenn du beim Bestellvorgang nach dem Empfehlungsgeber gefragt wirst: bitte meinen Namen OHNE Leerzeichen dazwischen eingeben: RolandSattlegger

Ich bin schon auf deine Erfahrungen mit diesem Wundertuch gespannt!

Hoaxes entlarven – so geht’s!

Published by:

Begriffsklärung oder: Was ist ein Hoax überhaupt?

  • Das Wort “Hoax” kommt aus dem Englischen und heißt soviel wie Scherz, Jux, Schwindel. Allgemein wird es für bewusste Fehlinformation verwendet. Zu dieser Sorte gehören auch „urban legends und rumors“ = Gerüchte.
  • Damit wird eine Falschmeldung bezeichnet, die (bevorzugt) im Internet, in Zeitungen, aber auch in Medien wie in Messengern oder in sozialen Netzwerken als Kettenbrief verbreitet wird. Auch Whatts-App ist dafür bekannt, dass dort regelmäßig solche Fake-Kettenbriefe kursieren.
  • Kennzeichen eines Hoaxes ist beispielsweise eine Mitteilung, in der du dazu aufgerufen wirst, auf deinem Rechner oder Smartphone einen Virus zu entfernen. Auch Meldungen, dass Schauspieler gestorben seien, sorgen regelmäßig für Verunsicherung. Immer wieder werden auch Meldungen verbreitet, in denen auf künftige Kosten hingewiesen wird (z.B., dass Facebook eine Nutzergebühr einheben will).
  • Nicht zu vergessen die Charity Hoaxes, die einen gemeinnützigen Zweck vortäuschen (dass etwa durch das Weiterleiten einem krebskranken Kind geholfen wird etc.).

Erkennungszeichen bzw.: Was deine Aufmerksamkeit erregen sollte

  • Der Betreff enthält „Warnung“ oder ähnlich alarmierende Worte wie „Achtung“, etc.
  • Um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen, werden vertrauenswürdige Firmennamen genannt.
  • Häufig enthält der Text eine Aufforderung, dass man die Nachricht bzw. Warnung an möglichst viele (oder zumindest an eine bestimmte Anzahl von) Menschen weiterschicken soll.
  • Es wird ein Druck erzeugt (du hast nur eine bestimmte Zeitspanne, um z.B. die Viren zu entfernen bzw. die Botschaft weiterzuleiten).

Handlungsanweisung bzw.: Was tun, wenn du einen Hoax erhalten hast?

Lasst dich vom erzeugten Zeitdruck auf keinen Fall beeindrucken und informiere dich bei den unten aufgeführten Portalen, ob es sich hier um einen Hoax handelt. Die im folgenden genannten Websites bieten dir neben einer stets aktuellen Hoax-Liste außerdem die Möglichkeit, Hoaxes zu melden:

  • Mimikama: Diese Website zur Bekämpfung von Internetmissbrauch ist inzwischen die bekannteste. Sie informieren zusätzlich noch unter „Zuerst denken – dann klicken“ auf einer eigenen Facebook-Seite.
  • Snopes (wird oft als Snoops gesucht): Hier findest du einen Fact Check, die Top 25-Liste der aktuellen Hoaxes sowie ein Glossar.
  • Hoax-Info Service: Das ist ein Service der TU-Berlin, dieser bietet auch eine Hoax-Liste, ergänzt mit Tipps und Informationen rund um den Umgang mit solchen Hoax-Meldungen.
  • Urban Legends: Hier findest du zusätzlich zu den Top 25-Listen noch Tests, in denen du zwischen true or false-Mythen unterscheiden und die Hoaxes herausfinden musst.

Es ist durchaus sinnvoll, gegebenenfalls den Absender zu informieren, dass in seinem Namen ein Hoax verschickt wurde. Und lösche aufgrund einer solchen Nachricht keine Dateien auf deinem PC oder Smartphone.

Hier noch ganz aktuell der Link zu Fake-Gewinnspielen auf Facebook – es gewinnen nur die „Fälscher“ und zwar eure Likes und eure Daten! sehr interessanter Artikel: https://www.mimikama.at/fake-gewinnspiele-auflistung//

Ich hoffe, dir mit diesen Informationen mehr Sicherheit und Klarheit im Umgang mit solchen Faschmeldungen gegeben zu haben!