Category Archives: Für SmartphonebesitzerInnen

Mit der SmartSite hast du einen klaren Wettbewerbsvorteil!

Published by:

Oder: Kontaktdatenaustausch war noch nie so einfach und genial!

Aber was ist das: eine SmartSite? Es ist sozusagen eine elektronische Visitenkarte, die du mittels eines speziellen CR-Codes (dem „xQR“) an deine Kontakte weitergibst. Sobald er mit seinem elektronischen Gerät (Smartphone, iPad, Laptop, PC) den Code scannt hat er sie auf seinem Gerät und kann mit einem Klick dich anrufen, dir eine Email schreiben, deine von dir hinterlegte Homepage besuchen, zu deiner hinterlegten Adresse navigieren, ein von dir hinterlegtes Video ansehen bzw. deine Kontaktseiten auf Facebook, Xing und/oder Google+ aufrufen!

Einfacher geht es wirklich nicht mehr! Was das kostet? Nicht mal einen Kaffee pro Monat, genau sind es 1,99 Euro im Monat für das Basispaket (dass für die meisten ausreichen wird). Firmen könnten dies aber für jeden Mitarbeiter ordern, dann wird der Preis pro Smartsite noch um Einiges günstiger.

Hier kannst du dieses tolle Tool gleich testen: Fotografiere den untenstehenden xQR-Code und du hast alle meine Kontaktdaten auf deinem Handy!

Und hier kannst du dir einen kostenlosen Testzugang holen und dich noch viel ausführlicher informieren!

Ich bin begeistert von diesem Hilfsmittel – und das ist auch der Grund, warum ich es hier vorstelle: weil es das Austauschen der Kontaktdaten ungemein vereinfacht und erleichtert!

Das beste Cashback-System für deine Finanzen!

Published by:

Mit derzeit knapp 500 und mit Ende September 1000 Internetshops – kleinen und feinen bis zu großen und allseits bekannten -, ist dieses Cashback-System eines, das seinesgleichen sucht!

Du bekommst nicht nur für jeden Einkauf bares Geld (Vorteil 1) auf dein Konto (statt Gutscheine oder irgendwelcher Punkte, die du wieder nur beim selben Geschäft einlösen kannst…)!

Nein, dieses System bietet dir noch neun andere tolle Vorteile:

  • Vorteil 2: Du bekommst eine eigene Homepage von KGS (Kai-Gläser-Serviceteam), diesen Link kannst du an deine Freunde und Bekannten weitergeben, damit diese auch so günstig einkaufen können im Internet. Loggt er/sie sich dann über diese Seite ein, bekommt er zwischen ein und zwanzig Prozent Cashback auf den Einkauf – und du die gleiche Summe als Provision!!! Bei jedem Shop ist genau aufgeführt, wieviel Cashback bzw. Provision es gibt!
  • Vorteil 3: Vollautomatisierte Entwicklung eines Online-Einkommens mit dem Kai-Gläser-System 4.0 – außer diese tolle Möglichkeit weiterzuempfehlen musst du nichts tun, alles andere wird vom System im Hintergrund für dich erledigt!
  • Vorteil 4: Es sind keinerlei spezielle Kenntnisse nötig, wenn du über das Internet bestellen kannst und Links via Email, WhatsApp etc. weitergeben kannst, ist dies für dieses System vollkommen ausreichend, alles wird vollautomatisch für dich übernommen!
  • Vorteil 5: Minimaler Zeitaufwand (einzig die Weiterempfehlung an andere, die dieses tolle Möglichkeit noch nicht kennen), von überall aus möglich, an keine starren Zeiten gebunden!
  • Vorteil 6: Du bekommst auch Provisionen von Leuten, die durch Partner von dir KGS nutzen, in unbegrenzten Ebenen!
  • Vorteil 7: Wachsendes Einkommen durch permanente Geschäftserweiterung: Du wirst immer neue Leute kennenlernen, von denen ein Teil dann dein Team verstärken wird UND KGS erweitert die Anzahl der Shops, für die es Cashback gibt, täglich, momentan sogar rasant (diese Woche kommen ca. 500 neue dazu)! Dies erweitert die Möglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten, dass deine Partner Umsätze machen natürlich deutlich – und das wirst du auch in deinen monatlichen Abrechnungen/Banküberweisungen merken!
  • Vorteil Nr. 8: Unbegrenzte Einkommenshöhe! Es gibt bei den drei Einkommensarten Cashback, Empfehlungs-Provision und Teamprovision keine Deckelung – welche Höhe dein Einkommen erreicht, liegt alleine bei dir!
  • Vorteil Nr. 9: Einkommen fließt im Ruhestand weiter und ist vererbbar! Auch wenn du nach einigen Jahren aufhören möchtest, so würden durch die Aktivitäten deiner Partner, deine Teams fixe monatliche Zahlungen auf deinem Konto eintreffen – das bis zu deinem Lebensende und darüber hinaus, denn du kannst deinen Zugang zu KGS per Testament auch vererben (und Menschen, die niemand haben, können diesen einer wohltätige Organisation zuerkennen).
  • Vorteil Nr. 10: Sehr geringe Gebühr en für die Nutzung des Einkommensgenerators und den Komplett-Service von KGS! Die laufende Gebühr beträgt ca. 50 Cent pro Tag = monatlich 15 Euro. Nach der Prelaunch-Phase (die noch kurze Zeit dauert) zahlst du dann eine einmalige Einschreibgebühr von 100 Euro.

Haben dich diese Vorteile überzeugt? Es gibt momentan kein besseres CashbackSystem im deutschsprachigen Internet, dessen bin ich mir (nach etlichen Recherchen) sicher!

Und es gibt solche Chancen wirklich nicht oft, deswegen nütze diese, melde dich an, spare 100 Euro und lukriere all die oben erwähnten Vorteile, ich denke, du wirst mir bald sehr dankbar dafür sein…

Hier der Zugang für dich zu diesem tollen System! Ich würde mich sehr freuen, dich als neue/n PartnerIn begrüßen zu dürfen!

Diese Apps haben einen Mehrwert!

Published by:

Bin wieder mal fündig geworden in der schier unübersichtlichen Menge von Apps fürs Smartphone…

Ich denke, die folgenden könnten dir gefallen – weil sie das Zeug haben, dein Leben etwas einfacher zu machen, dir Zeit und Ärger sparen zu helfen und… Aber sieh selbst, was ich da gefunden habe:

„Maps.me“ bietet Orientierung ohne Internetverbindung. Du lädst dir die Karte vorher runter und kannst sie dann mit aktiviertem GPS nutzen. Zeigt auch Wege an, die andere teilweise nicht kennen…

„Nebenan.de“ ist eine App der gleichnamigen Internetplattform und  möchte Menschen, die eigentlich ganz in der Nähe wohnen, wieder zusammenbringen. Hier kannst du dich mit ihnen austauschen, Dinge verschenken, verkaufen, kannst Straßenfeste organisieren und Treffen ausmachen. Hier triffst du auch viele Menschen, die Facebook und Co ablehnen! Allerdings sehr deutschlandlastig und vor allem interessant für StadtbewohnerInnen!

„Regenradar“ sagt dir, wo und wann es regnen wird – und zwar in Fünf-Minuten-Schritten -, für die einen, die den Regen suchen sowie für jene, die ihn gerne meiden ein praktisches Tool!

„Bike citizens“ wiederum zeigt dir als Radfahrerin in mehr als 450 Großstädten weltweit den besten Weg vn A nac B-und zwar wahlweise die fahrradfreundlichste Strecke, die schönste oder die schnellste! Und der Unterschied zu Google Maps wird schnell klar: diese App wurde von Fahrradkurieren entwickelt und unterstützt – und wer kennt die Abkürzungen durch Stadtparks, die Waldwege und Nebenpfade besser als sie? Die App funktioniert auch offline!

„PlantNet“ hilft dir, Pflanzen, Bäume und Blumen zu identifizieren, ist manchmal zweckdienlich und immer wieder interessant! Hohe Trefferquote, besonders wenn man nur die Blüte oder das Blatt fotografiert.

Nächste Woche folgt dann der zweite Teil, dann gibt es noch mal fünf interessante elektronische Helferlein!

Hoaxes entlarven – so geht’s!

Published by:

Begriffsklärung oder: Was ist ein Hoax überhaupt?

  • Das Wort “Hoax” kommt aus dem Englischen und heißt soviel wie Scherz, Jux, Schwindel. Allgemein wird es für bewusste Fehlinformation verwendet. Zu dieser Sorte gehören auch „urban legends und rumors“ = Gerüchte.
  • Damit wird eine Falschmeldung bezeichnet, die (bevorzugt) im Internet, in Zeitungen, aber auch in Medien wie in Messengern oder in sozialen Netzwerken als Kettenbrief verbreitet wird. Auch Whatts-App ist dafür bekannt, dass dort regelmäßig solche Fake-Kettenbriefe kursieren.
  • Kennzeichen eines Hoaxes ist beispielsweise eine Mitteilung, in der du dazu aufgerufen wirst, auf deinem Rechner oder Smartphone einen Virus zu entfernen. Auch Meldungen, dass Schauspieler gestorben seien, sorgen regelmäßig für Verunsicherung. Immer wieder werden auch Meldungen verbreitet, in denen auf künftige Kosten hingewiesen wird (z.B., dass Facebook eine Nutzergebühr einheben will).
  • Nicht zu vergessen die Charity Hoaxes, die einen gemeinnützigen Zweck vortäuschen (dass etwa durch das Weiterleiten einem krebskranken Kind geholfen wird etc.).

Erkennungszeichen bzw.: Was deine Aufmerksamkeit erregen sollte

  • Der Betreff enthält „Warnung“ oder ähnlich alarmierende Worte wie „Achtung“, etc.
  • Um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen, werden vertrauenswürdige Firmennamen genannt.
  • Häufig enthält der Text eine Aufforderung, dass man die Nachricht bzw. Warnung an möglichst viele (oder zumindest an eine bestimmte Anzahl von) Menschen weiterschicken soll.
  • Es wird ein Druck erzeugt (du hast nur eine bestimmte Zeitspanne, um z.B. die Viren zu entfernen bzw. die Botschaft weiterzuleiten).

Handlungsanweisung bzw.: Was tun, wenn du einen Hoax erhalten hast?

Lasst dich vom erzeugten Zeitdruck auf keinen Fall beeindrucken und informiere dich bei den unten aufgeführten Portalen, ob es sich hier um einen Hoax handelt. Die im folgenden genannten Websites bieten dir neben einer stets aktuellen Hoax-Liste außerdem die Möglichkeit, Hoaxes zu melden:

  • Mimikama: Diese Website zur Bekämpfung von Internetmissbrauch ist inzwischen die bekannteste. Sie informieren zusätzlich noch unter „Zuerst denken – dann klicken“ auf einer eigenen Facebook-Seite.
  • Snopes (wird oft als Snoops gesucht): Hier findest du einen Fact Check, die Top 25-Liste der aktuellen Hoaxes sowie ein Glossar.
  • Hoax-Info Service: Das ist ein Service der TU-Berlin, dieser bietet auch eine Hoax-Liste, ergänzt mit Tipps und Informationen rund um den Umgang mit solchen Hoax-Meldungen.
  • Urban Legends: Hier findest du zusätzlich zu den Top 25-Listen noch Tests, in denen du zwischen true or false-Mythen unterscheiden und die Hoaxes herausfinden musst.

Es ist durchaus sinnvoll, gegebenenfalls den Absender zu informieren, dass in seinem Namen ein Hoax verschickt wurde. Und lösche aufgrund einer solchen Nachricht keine Dateien auf deinem PC oder Smartphone.

Hier noch ganz aktuell der Link zu Fake-Gewinnspielen auf Facebook – es gewinnen nur die „Fälscher“ und zwar eure Likes und eure Daten! sehr interessanter Artikel: https://www.mimikama.at/fake-gewinnspiele-auflistung//

Ich hoffe, dir mit diesen Informationen mehr Sicherheit und Klarheit im Umgang mit solchen Faschmeldungen gegeben zu haben!

Wichtige Zusatzinfos in deine Emails einbauen – so geht’s!

Published by:

Wie viele Emails verschickst du wöchentlich? Hast du schon mal daran gedacht, all diesen Leuten mitzuteilen, dass du z.B. eine (neue) Homepage hast? Oder hast du ein anderes Anliegen, dass du deinen Freundinnen, Bekannten, Kundinnen, Geschäftspartnerinnen mitteilen möchtest – ohne aufdringlich zu wirken?

Dafür eignet sich die sogenannte „Email-Signatur“ hervorragend! Du hast sicher schon öfters Emails bekommen, wo am Ende der Satz zu lesen war: „Von meinem Samsung-Smartphone gesendet“. Da hat die Handy-Firma diese Signatur für sich vereinnahmt, um Werbung in eigener Sache zu machen…

Mit der persönlichen Email-Signatur drehst du den Spieß ganz einfach um und machst zukünftig für dich bzw. dein(e) Projekt(e) Werbung!

Hier der Link zur Erklärung, wie du bei Outlook vorzugehen hast – und bei Thunderbird funktioniert es so!

Und du kannst – wenn es bei einigen Adressaten im Mail nicht erscheinen soll, dies für das eine Mal deaktivieren oder vor dem Wegschicken einfach rauslöschen.

So viel Spaß hat Fußball-Schauen noch nie gemacht!

Published by:

Seit 9. Februar 2018 gibt es nun diese App in deutsch und für den beliebtesten Sport weltweit: für Fußball!

Und mit dieser neuen, interaktiven App wird das Fußball-Schauen noch viel, viel lustiger und spannender – denn hier gibt jeder (der diese App auf sein Smartphone heruntergeladen hat) vor dem Spiel zehn Tipps ab (Wer gewinnt, wie viele Tore werden geschossen, wie viele gelbe, wie viel rote Karten gibt es, Anzahl der Corner, Einwürfe, wer hat mehr Ballbesitz etc.) – und dann gibt es alle 10 Minuten vier bis fünf neue Fragen zum Spielverlauf der nächsten 10 Minuten (fällt  ein Tor, gibt es eine gelbe/rote Karte, gibt es einen Elfmeter etc.). Für jede richtige Antwort gibt es Punkte – und sobald die nächsten Fragen kommen, gibt es die Auflösung = die Punkte für die vorangegangenen Fragen, welche übersichtlich im „Leaderbord“ angezeigt werden. Nachdem bei uns jeder „Fußball-Experte“ ist, möchte natürlich jeder erster werden – nur der Spielverlauf ist sehr oft anders als man(n) sich das vorstellt – daher ist es immer sehr spannend – und deswegen gewinnen oft auch Nicht-Expertinnen…

Hier kannst du diese App herunterladen – und durch das Spielen hast du auch viele Chancen, etwas zu gewinnen: Wenn du alle Fragen, die vor dem Spiel gestellt werden, richtig hast, bekommst du einen Gutschein (Amazon etc.) im Wert von 20 Dollar – und wenn du in einem Monat dies fünfmal schaffst, dann gewinnst du sogar 1000 Dollar (die App wurde von einem amerikanischen Unternehmen entwickelt; aber du bekommst den Gegenwert dann in Euros auf dein Konto)! 

Aber es kommt noch besser: Wenn du – ganz leicht aus der App heraus machbar – deine FreundInnen einlädst, sich diese App herunterzuladen und auch zu spielen, dann bekommst  50 % von deren eventuellen Gewinn auch du ausbezahlt (als0 10 bzw. 500 Dollar)!

Und du bekommst pro Einladung immer auch zwei Spieltoken gratis, auch durch das Anschauen von Werbeclips kannst du gratis zu Spielguthaben kommen – oder du kaufst in der App gewisse Pakete. Ein „Fußballspiel“ kostet beim jetzigen Kurs ca. 75 Eurocent – aber wenn du das einmal miterlebt hast, dann wirst du dir das gerne leisten…

Sei eine/r der Ersten, der bzw. die diese App herunterlädt – und verteilt -bevor diese schon alle haben; es könnte relativ schnell gehen! Denn damit erhöhst du deine Chancen, viele Spieler als „deine“ Spieler zugeordnet zu bekommen, was dir viele Vorteile bringen wird…

PS.: Mit dieser App kannst du bei allen Spielen der deutschen Bundesliga, der Champions League, sowie der italienischen, englischen und spanischen National-Liga mittels Liveticker dabei sein! also: worauf wartest du noch?

 

Die App namens „Codecheck“ sorgt für einen gesunden Schreck…

Published by:

…nämlich wenn du dann mit dem integrierten Barcode-Leser deine Kosmetika, Toilette-Artikel, Fertigprodukte etc. scannst!

Da werden dir dann nämlich alle Inhaltsstoffe aufgelistet und zwar getrennt in Kategorien von: Sehr bedenklich bis unbedenklich mit etlichen Zwischenstufen wie hormonell wirksam, bedenklich, leicht bedenklich), alles auch grafisch gut aufbereitet. Natürlich kannst du dann noch vertiefende Informationen zu jedem einzelnen Inhaltsstoff abrufen.

Du kannst diese App aber auch noch stark personalisieren, es stehen dir vier Profile (umweltbewusst, gesundheitsbewusst, …) zur Auswahl, die ihrerseits mit persönlichen Präferenzen individualisiert werden können (z.B. laktose- und/oder glutenfrei)!

wenn du mit dieser App mal deinen Bestand im Badezimmer durchforstest, dann wirst du sicher auch da und dort erschrecken, was in von der Werbung als toll und gesund angepriesenen Mittelchen so alles enthalten ist…

Aber in Zukunft kannst du mit dieser App dann schon im Geschäft das richtige, unschädliche und unbedenkliche  Produkt in deinen Einkaufswagen legen!

Hier der Link für alle, die ein Android-Handy haben: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.ethz.im.codecheck

und hier für die, die mit iPhones und iPads unterwegs sind: https://itunes.apple.com/de/app/codecheck-lebensmittel-kosmetik/id359351047?mt=8

Gefährliche Emails erkennen und neutralisieren – so gehts’s!

Published by:

Wie inzwischen alle schon mitgekriegt haben sollten, sind wieder mal ganz fiese Emails unterwegs, die – einmal unbedacht wohin geklickt – ihre Schadsoftware auf deinen PC/Laptop einschleusen, wo diese dann ihre unheilvolle Wirkung entfalten kann: Passwörter ausspionieren und deine Konten leerräumen oder deinen PC für dich unbrauchbar machen… Keine schöne Vorstellung, nicht wahr? Aber man und frau kann vorbeugen! Wie, das zeige ich dir hier:

Checke deine Emails (mit Anhang) folgendermaßen:

  • Bist du Kunde dieses Unternehmens – wenn nicht: sofort löschen!
  • Erhältst du Rechnungen von diesem Unternehmen normalerweise mit der Post? Wenn ja: löschen!
  • Erhältst du Rechnungen (vom Telefon-, Gas-, Strom- etc. -Unternehmen) immer an einem bestimmten Tag (dies ist die Regel bei fortlaufenden Rechnngen/Abbuchungen) – wenn dies nicht übereinstimmt: löschen!
  • Scheint im Betreff, im Text oder im Link deine korrekte Kundennummer auf? Wenn nicht: löschen!
  • Wirst du mit korrektem Namen angeschrieben? Oder mit Hallo, Guten Tag etc.? Wenn letzteres der Fall ist: löschen!
  • Hast du die Rechnung im abgesicherten Kundencenter überprüft? Jedes Unternehmen bietet auch den Zugang über ihre Homepage an, hier findest du sicher deine Original-Rechnung! Somit kannst du auch den Anhang öffnen oder löschen, da du dir die Rechnung ja auch vor dort downloaden kanst, falls du sie auch auf deinem Rechner abspeichern möchtest.

Und so machst du gefährliche Emails unschädlich:

  • Wenn du viele unverlangte Emails bekommst, dann trage dich am Ende der jeweiligen Emails mit dem Abmeldelink aus der Email-Liste aus; hilft das auch nicht, ändere dein Email-Passwort (es könnte gehackt worden sein) bzw. lege dir überhaupt eine neue Email-Adresse zu.
  • Falls du bei Gewinspielen mitmachst oder dir Gratis-Proben oder Downloads bestellst, so verwende dafür am besten eine Wegwerf-Email-Adresse, die du dir unter http://www.wegwerfemailadresse.com einrichten kannst!
  • Verwende zwei Email-Konten: eines nur für rein private und amtliche Emails und eines für alles andere!
  • Öffne kein Email ohne vorherige Prüfung! Unerwünschte bzw. verdächtige gleich löschen!
  • Öffne keinen Email-Anhang mehr ohne ihn vorher geprüft zu haben! Selbst Anhänge von Freunden und vertrauten Personen könnten gefährlich sein, wenn deren Email-Konto gehackt wurde und dann unter deren Namen Emails mit „infizierten“ Anhängen versandt wurden… Überprüfe alle Anhänge, indem du diese bei https://www.virustotal.com/de/ hochlädst – und nur wenn du dort grünes Licht erhältst, kannst du diesen wirkich unbedenklich öffnen!
  • Falls du in öffentlichen WLAN-Netzen Emails bearbeitest und versendest, verwende dafür niemals dein privates Hauptkonto – über öffentliches WLAN haben Hacker es leichter, dein Email-Programm anzugreifen.
  • Hast du ein Lieblings-Passwort, dass du für mehrere (oder fast alle?) deiner Konten bzw. Online-Zugänge verwendest? Ändere sofort dein Passwort, am besten zwölfstellig, mit Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen – und verwende besonders für alle Programme, wo Geld oder sensible Daten im Spiel sind, ein eigenes Passwort!

Näheres zu einer sicheren und praktikablen Passwortverwaltung liest du auch demnächst hier bei Rolands Hilfe!

 

 

Geld sparen durch Cashback!

Published by:

Wenn du die Cashback-Aktionen nützt, dann kannst du bei deinen Interneteinkäufen wirklich eine Menge Geld sparen!

Du weißt nicht wie und wo und was…

Da kann ich dir gerne behilflich sein! Im WorldWideWeb gibt es viele einschlägige Seiten und Übersichten, z.B. wenn du dich HIER umschaust, bekommst du zuerst eine interessante Auflistung was Cashback genau ist und wie es im Detail funktioniert und bei Gefallen kannst du dich anmelden und dann in vielen hunderten Online-Shops einkaufen und deine Rückvergütung kassieren. Es gibt in diesem Bericht auch einen Auszug der unabhängigen Stiftung Warentest, der diesem System ebenfalls ein gutes Zeugnis ausstellt!

Hier die zwei größten deutschsprachigen Cashback-Plattformen: Shoop und GETMORE

Eine ganz besonders reizvolle Form bietet dir Happy Life World, hier bekommst du 40 % der Provision, die der Reiseveranstalter bzw. das Hotel an das Reisportal zahlen muss, nach der Rückkehr automatisch auf dein Bankkonto rücküberwiesen (nicht ganz 4 % des Reisepreises)! Du musst dich nur einmal mit Name und Email-Adresse anmelden – und schon kannst du diese Vorteile bei deinen Reisebuchungen nützen! Und wenn du so begeistert bist, dass du das deinen Familienmitgliedern bzw. FreundInnen weiterempfiehlst, dann bekommst du für jede Buchung der direkt empfohlenen Kunden von Happy Life World zusätzlich die Hälfte von deren Cashback als Provision für die Vermittlung auch auf dein Konto überwiesen!

Und last but not least möchte ich hier noch den VIP Social Club erwähnen, der gerade im Aufbau ist – und wo du nicht nur Cashback bekommst, sondern auch Gratis-Anzeigen für Alles aufgeben kannst – und es gibt auch ein „Bonus-Fließband“, welches dir automatisch, sobald du an die vorderste Stelle gerückt bist, € 2,52 an dich ausgeschüttet wird (welches den geringen jährlichen Mitgliedsbeitrag  sicher übersteigen wird)! Und auch der Spendentopf wird durch die Unternehmungen und Käufe der Mitglieder gefüllt – und diese können selbst Spendenanliegen  bzw. -projekte formulieren und auch über die Vergabe abstimmen. Weitere Infos findest du, wenn du diesem Link folgst!

Online-Investitionen – Diese Tipps solltest du unbedingt beherzigen!

Published by:

Streue deine Investitionen

Am Anfang und sozusagen als Networker-Neuling war ich glücklich darüber, dass ich auf Webet4you gestoßen bin. Trotzdem habe ich dann weiter gesucht, denn es ist im Online-Business äußerst sinnvoll, sein eingesetztes Geld in einige unterschiedliche Programme zu streuen (Diversifikationsstrategie). Es ist leider so im Online-Business, dass immer wieder Anbieter bzw. Unternehmen von einem Tag am anderen vom Markt verschwinden, und dann ist das eingesetzte Geld auch weg.

Mein Tipp: Stelle dir ein Portfolio von etwa drei bis fünf Engagements zusammen – das kannst du gut im Auge behalten und kennst ich damit auch aus.


Um Erfolg zu haben, musst du auch etwas tun!

Ohne Investition gibt es auch keinen Gewinn! Und je höher deine Investition, desto höher ist im besten Fall auch der Gewinn. Programme, die dir versprechen mit null Euro Einsatz das Maximum herauszuholen würde ich äußerst kristisch betrachten, denn entweder funktionieren sie nicht oder sie sind schnell wieder weg von der Bildfläche. Um rasche Erfolge zu erzielen, ist es schon notwendig, ein gewisses Kapital in das Programm zu stecken.

Mein Tipp: Viele Programme ermöglichen es, mit einer kleinen Investition zu beginnen (z. B. bei Questra/FiveWinds mit 90 Euro, bei  Webet4You 50 Euro, bei Biznet 25 Dollar). Teste das Programm deiner Wahl mit einem kleinen Betrag, bevor du größere Beträge investierst.


Nur das investieren, was du im schlimmsten Fall auch verschmerzen kannst!

Ein Programm klingt äußerst verlockend – und du möchtest in deiner Begeisterung mehr investieren, als du eigentlich hast. Davor muss ich dich hier ausdrücklich warnen. Investiere stests nur den Betrag, dessen Verlust du auch schlimmstenfalls verschmerzen könntest! Gerade im Online-Business ist dies wichtig, denn die Transparenz und die von Sicherheit gibt es hier noch weniger als im realen Leben. Wenn du investierst, dann lässt du dich immer auch auf eine gewissen Unsicherheit ein. Es locken zwar hohe Renditen – aber das Risiko ist natürlich immer auch an Bord.

Mein Tipp: Streue deine Investments und erreiche schnell den Punkt, wo du dir deinen Einsatz wieder rausholen kannst!


Hol dir dein eingesetztes Geld so schnell wie möglich wieder raus

Die Erreichung des Break-Even-Points sollte auch für dich an erster Stelle stehen- also das Auszahlen des eingesetzten Betrages. Danach kannst du dich dann entspannt zurücklehnen – und mit den weiteren Gewinnen ruhigen Gewissens weiterarbeiten.

Mein Tipp: Sorgen dafür, dass du dir das in das Programm eingezahlte Geld schnellstmöglich wieder auszahlen lässt. Danach kannst du dann weitaus entspannter daran arbeiten, dein Geld zu vermehren!


Die Nutzung von Partnerprogramme beschleunigt deine Einkommenssteigerung

Wenn du von einem Programm überzeugt bist, so kannst du es auch weiterempfehlen. Dies ist aber kein Muss, sondern vollkommen freiwillig – wenn du ddich dabei nicht wohl fühlst: die Programe funktionieren auch ohne dem. Der Aufbau eines eigenen Teams ist allerdings meistens sehr lukrativ und bringt dir ein zusätzliches, passives Einkommen. Beachte aber, dass dazu meist die Anmeldung eines (Klein-)Gewerbes dazu notwendig ist – und du dann im kommenden Jahr auch diese Erträge versteuern musst!

Mein Tipp: Empfehle aber nur Programme weiter, indem du dich auch auskennst – damit du auch die Fragen deiner geworbenen Partner zu deren Zufriedenheit beantworten kannst – aber dann macht Network richtig Spaß!

Ich empfehle dir jetzt den Besuch auf meiner Homepage die-geldvermehrung.com, auf der ich dir mein „Portfolio“ an funktionierenden Geldvermehrungsprogrammen vorstelle!