Was Badeöl noch alles kann!

Published by:

Teil 2 der Serie „Geniale Alternativ-Anwendungen“

En Fläschchen Badeöl hat wohl jeder irgendwo im Bad herumstehen – und genießt hoffentlich öfters ein wohltuendes Bad damit…

Aber mit diesem Badeöl kannst du noch ganz viele Alltagsprobleme excellent lösen! Welche, das sei dir hier verraten:

  • Ineinander steckende Glasschüsseln voneinander lösen: ein paar Tropfen Badeöl zwischen die Schüsseln träufeln, ein paar Minuten warten und die Schüsseln lassen sich ganz leicht wieder trennen!
  • Kaugummi aus dem Haar entfernen: Falls dein Kind mal mit einem Kaugummi im Haar daherkommt, dann reibe den Kaugummi mit reichlich Badeöl ein. Er wird daraufhin so weich, dass du ihn mit einem Kamm leicht entfernen kannst! Geht auch beim Teppich (allerdings solltest du dort auf einer unauffälligen Stelle probieren, wie der Tepppich auf das Öl reagiert, bevor du es großflächig anwendest…).
  • Hartnäckige Klebereste (von Heftpflastern und diversen Aufklebern) entfernen: Die Rückstände mit einem mit etwas Badeöl getränktem Wattebausch abreiben (funktioniert bei Glas, Metall und den meisten Kunststoffen sehr gut)!
  • Lackschuhe und Handtaschen wieder auffrischen: Abgewetzte Stellen an deinen Lieblingsstücken mit einer geringen Menge Badeöl und einem sauberen Tuch vorsichtig einreiben und dann trocken nachpolieren!
  • Die Hornhaut behandeln: eine Mischung aus einem Teil Badeöl und einem Teil Wasser (z.B. je 100 ml) 30 Sekunden im Mikrowellenherd auf hoher Stufe erwärmen, die Mixtur dann in ein tiefes Gefäß geben und die betroffenen Stellen darin baden für 10 bis 15 Minuten. Dann abtrocknen, die Hornhaut mit Bimsstein abrubbeln und zum Schluß mit Fußcreme gründlich einmassieren!
  • Fett-oder Ölflecken (vom Arbeiten an Auto, Motorrad, Rasenmäher etc.) an den Händen kannst du sehr gut entfernen, indem du ein paar Spritzer Badeöl auf den Händen verreibst und sie anschließend mit Seife und Wasser wäscht. Dies ist viel hautfreundlicher als aggressive Chemikalien!
  • Auffrischungskur fürs Auto: Etwas unansehnlich gewordene Kunsstoffteile im Auto schauen wieder viel frischer aus, wenn du etwas Badeöl auf einen Weichen Lappen gibst und sie damit abreibst (Armaturenbrett, Türverkleidungen etc.) Danach mit einem trockenen Tuch nachpolieren. Ein zusätzlicher Vorteil: der angenehme Duft, der sich dadurch im Auto ausbreitet!
  • Rohre zusammenfügen: falls du beim Zusammenstecken von Rohren oder anderen Teilen kein Universalschmiermittel zur Hand hast, so kannst du dir sehr gut mit Badeöl behelfen – ein paar Tropfen und das Problem ist gelöst!

Ich bin mir sicher: in Zukunft siehst du Badeöl mit anderen Augen an…

Geniale Alternativ-Anwendungen, Teil 1

Published by:

Baby-Pflegetücher

Diese sind zu viel mehr nützlich, als nur zur Reinigung von Baby-Popos!

Zum Beispiel sind sie recht praktisch im Auto: nach dem Tanken kannst du damit gut deine Hände reinigen. Oder wenn deine Kinder im Auto etwas ausgeschüttet haben oder sonst ein Missgeschick passiert ist. Mit diesen Tüchern ist es sofort behoben. Auch wenn ein Vogel dein Auto mit seinem Verdauungsendprodukt „gekrönt“ hat, kannst du dies damit schnell und gründlich entfernen.

Im Haus gibt es auch noch etliche Anwendungsmöglichkeiten: z.B. wenn du schnell deine Schuhe polieren musst. Oder du musst schnell was putzen (Toilette, Waschbecken, Ceran-Feld), hier leisten diese Tücher gute Hilfe (danach mit einem trockenen Tuch kurz nachpolieren).

Sie sind auch ein gutes „Erste-Hilfe-Mittel“ bei Tropfflecken, egal ob auf Teppich oder Kleidung: erstens saugen sie gut die Flüssigkeit auf und zweitens entfernen sie gleichzeitig auch den Fleck!

Und last but not least kannst du damit auch sehr gut deine Computer-oder Laptoptastatur reinigen (vorher aber den PC ausschalten oder zumindest die Tastatur vom PC trennen).

Fortsetzung dieser Reihe folgt!

Das Wundermittel, das in deinem Garten wächst!

Published by:

Auch wenn er dir vielleicht nicht so schmeckt, er ist wirklich ein Tausendsassa: der Knoblauch!

Drei Knoblauchzehen bringen es gerade mal auf 10 bis 15 Kalorien – und praktisch kein Fett und Cholesterin -, dafür aber: mehr als 200 Aminosäuren, Enzyme, Vitamine und Mineralien, darunter zum Beispiel Kalzium, Magnesium, Eisen, Selen etc.

Er bekämpft nachgewiesenermaßen Pilze, Parasiten und Virusinfektionen, beugt Krebs vor und aktiviert das Immunsystem.

Eine herausragende Eigenschaft von Knoblauch ist es, Erkrankungen zu bekämpfen, sprich: krankheitserregende Bakterien wirksam zu hemmen ohne dabei die nützlichen zu beeinträchtigen! Da hat er nahezu allen Medikamenten etwas voraus!

Das anerkannteste medizinische Journal Amerikas berichtet von mehr als 1000 wissenshaftlich und medizinisch ausgerichteteten Studien, die bereits über ihn veröffentlich worden sind!

Ein paar Studienergebnisse über die Wirksamkeit von Knoblauch:

  • Senkung des Cholesterinspiegels um 10 bis 80 %
  • 15 bis 50 % weniger Arterioskleroseschäden
  • Stressreduktion – ohne Benommenheit und Müdigkeitsgefühl!
  • besitzt die Fähigkeit, die Bildung von lebensgefährlichen Blutgerinnseln zu verhindern
  • steigert die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers
  • tötet nur die bösartigen Bakterien (zum Unterschied zu den meisten Medikamenten)
  • wirkt nicht nur gegen Bakterien, sondern auch gegen Viren, Pilze, Parasiten
  • reguliert den Blutdruck
  • senkt das Risiko, an Krebs zu erkranken, signifikant!

Wer jetzt noch mehr und Genaueres wissen möchte, der schaut HIER vorbei.

Und wer nach Knoblauch-Rezepten und nach diversen Anregungen bzgl. Knoblauch-Genuss sucht, dem kann ich diesen LINK empfehlen!

Hilfen zum Start in die Selbständigkeit!

Published by:

Viele sind nicht mehr zufrieden mit ihrem Angestelltenleben – aus den verschiedensten Gründen -, und denken mehr oder weniger intensiv über den Sprung in die Selbständigkeit nach…

Allerdings gibt es da Einiges zu beachten, es gibt da etliche Hürden (bürokratische wie auch personeninterne, sprich: motivationsmäßige).

Aber es gibt da auch Hilfen – und zwar in Form von kostenlosen Ebooks etc., die dir schon mal ein Bild über die Sonnen- und Schattenseiten des Selbständigseins (Schwerpunkt Internetmarketing, aber nicht nur) vermitteln. Und dir auch gute Ratschläge mit auf den Weg geben, wie du die Hürden gut nehmen kannst.

Dafür leite ich dich auf die Homepage von startworks, der sich die Mühe gemacht hat, die zehn besten kostenlosen „Starthilfen“ im Internet ausfindig zu machen, zu beschreiben, mit einem Fazit zu versehen und dir auch einen Link dorthin anbietet!

Für alle, die mit einem Ausbruch aus dem Hamsterrad liebäugeln sind dies sicher sehr hilfreiche Informationen!

Hilfreiche Alltagstipps, Teil 5

Published by:

Hier wieder die Fortsetzung der Reihe „Alltagstipps“!

  • Wenn du irgendwo einen Schlüssel findest, so wirf ihn in den nächsten Postkasten. Die Post leitet diesen dann ans Fundbüro weiter, so hat der/die ihn verloren hat, die Chance, ihn dort wieder zu „finden“!
  • Spar nicht bei den Ausgaben für deine Schuhe und dein Bett. Entweder du bist in den einen oder liegst im anderen!
  • Du möchtest auf einer Party zu einer Telefonnummer einer dir sympathischen Person kommen? Fotografiere sie und bitte sie dann um die Nummer, um ihr das Foto senden zu können!
  • Deine Messer kannst du schärfen, in dem du ein paar Lagen Alufolie damit schneidest!
  • Eine überdrehte Schraube kannst du doch noch herausschrauben, wenn du ein breites Gummiband über den Schraubenkopf legst und darauf dann den Schraubenzieher ansetzt.

Noch mehr Tipps gibt es hier: „Life Hacks – 1000 Tricks, die das Leben leichter machen!“

Wie du das Internet für dich suchen lässt!

Published by:

Du möchtest wissen, wenn irgendwann irgendwo im WWW dein Name, deine Website erwähnt wird?

Du möchtest mitbekommen, wenn zu deinem Lieblingsthema irgendwo ein neuer Artikel erscheint?

Nichts leichter als das! Das Internet hilft dir auch hierbei! Es gibt Programme, denen du nur sagen musst, nach was sie suchen sollen – und in welcher Häufigkeit du dann einen „Alarm“ (alert) bekommen möchtest – und schon gehts los!

Der bekannteste ist „Google alerts“ – einfach bei Google „Google Alerts“ eintippen und du kommst schon zur richtigen Seite, wo du dir dann deine „Alerts“ anlegen kannst! Du hast dabei vielfältige Einstellungsmöglichkeiten:

  • Häufigkeit
  • Quellen
  • Sprache
  • Region
  • Anzahl
  • Senden an
  • Anzeigezeitpunkt
  • Zusammenfassung (bei mehreren Alerts)

Bezüglich der Optimierung der Suchergebnisse empfiehlt es sich

  • möglichst genaue Begriffe zu verwenden
  • zusammenhängende Wortgruppen unter Anführungszeichen zu setzen
  • vor auszuschließenden Wörtern ein Minus zu setzen – und:
  • mittels vorheriger Eingabe von „site:“ (z.B. site:orf.at) wird nur auf dieser Website nach dem Wunschbegriff gesucht.

Die „Funde“ werden dir auf die von dir angegebene Email-Adresse geschickt – und wenn du das eingestellt hast, in bestimmten Abständen und zu bestimmten Zeiten bzw. mehere Begriffe zusammengefasst in einem Email!

Auch wenn Google Alerts der Verbreitestste ist, so gibt es dennoch noch andere solcher Dienste, die bekannteste Alternative ist Talkwalker!

Dieser bietet noch das „Echtzeit-Social-Media Monitoring-Tool „Social Search“, welches in Echtzeit ein Monitoring von Konversationen in zehn Social-Media-Netzwerken durchführt. Durch 50 Filtermöglichkeiten kannst du dir die gewünschten Ergebnisse verfeinern lassen.

Weitere Alert-Dienste sind auch noch: https://de.alert.io und http://www.kuerzr.com

 

 

 

 

Der Kreditkartenvergleich der feinen Art

Published by:

Es gibt etliche Kreditkartenvergleiche im Netz, viele davon von Kreditkartenfirmen – da ist es dann mit der Objektivität nicht ganz so weit her…

Jetzt habe ich aber einen gefunden, der nicht im Verdacht steht, ein Kreditkartenunternehmen zu begünstigen, da er von der Wirtschaftsredaktion des Magazins „Focus“ erstellt worden ist, HIER kannst du dir ihn gleich ansehen!

Bevor du dich aber an die Auswahl machst, solltest du mal die wichtgisten Begriffe rund um die Kreditkarte kennen und dir einige Hintergrundinformationen aneignen – und das kannst du m.E. nirgends besser als auf www.kreditkartenvergleichen.com

Wichtig: Du hast hier im Vorfeld viele Filtermöglichkeiten! Du kannst schon mal bestimmen, wie wichtig für dich

  • eine niedrige Jahresgebühr
  • die Möglichkeit, kostenlos Bargeld zu beheben oder
  • viele Zusatzleistungen sind.

Des Weiteren kannst du noch auswählen, ob bei der Auswahl nur Kreditkarten angezeigt werden sollen, die du online bestellen kannst bzw. Kreditkarten, die es auch ohne Girokonto gibt!

Auch kannst du dir die Kosten berechnen lassen, wahlweise auch nur die ab dem 2. Jahr (da es für das erste Jahr oft noch Ermäßigungen und Sonderkonditionen gibt); nebenbei gibt es hier noch weitere Einstellungen…

Und du hast die Möglichkeit, dass in der Auswahl bestimmte Leistungen mitberücksichtigt werden (z.b. eine Reise- bzw. Reisestornoversicherung, Studentenkarte etc).

Zuletzt kannst du auch noch den Kartentyp (Credit-Card, Prepaid-Card etc.) auswählen sowie (wenn du möchtest) nur bestimmte Kreditkartenanbieter in die Auswahl miteinbeziehen.

Mit diesen Auswahlmöglichkeiten sollte es kein Problem sein, dass du die für dich optimale Kreditkarte findest!

Wenn du dann auf „Vergleich starten“ geklickt hast, dann bekommst du eine Auswahl mit deinen Präferenzen – und dann kannst du auf „Details Kreditkarte“  klicken und bekommst eine sehr ausführliche Darstellung über alle Leistungen, Gebühren, Zusatzangebote usw.

Zum Schluss musst du nur mehr aus den Favoriten die Beste für dich auswählen!

 

Online-Bezahlsysteme – und was du wissen solltest!

Published by:

Das Internet ist unter anderem auch ein riesiger „Supermarkt“ in dem du schier alles bestellen kannst!

Und irgendwie muss bei einem Kaufvorgang ja auch Geld fließen… Und da gibt es inzwischen sehr viele verschiedene Möglichkeiten, seine Internet-Einkäufe zu bezahlen!

Aber wie alles auf dieser Welt, hat jede Form auch seine Vor- und Nachteile – und manche auch nicht unwesentliche Gefahren!

Um dir einen Überblick zu verschaffen und dir genügend Informationen zur Verfügung zu stellen, damit du entscheiden kannst, welche du nutzen möchtest, habe ich für dich eine sehr aussagekräftige Aufstellung gefunden!

HIER ist der Link dazu vom Deutschen Bundesamt für Informationstechnik und Sicherheit

Der Umwelt helfen und dabei Geld verdienen? So geht’s!

Published by:

In dem Plastik-Müll gesammelt, zu Granulat weiterverarbeitet und aus diesem dann u.a. High-Tech Materialien hergestellt werden! Diese Branche wächst wie kaum eine andere und Experten gehen für die Zukunft von einem noch rasanteren Wachstum aus. Das polnische Start-up-Unternehmen Recyclix möchte mit innovativen Ideen den Recyclingmarkt revolutionieren. Das Geschäftskonzept sei weltweit einzigartig: Hier können sich private Anleger – also auch du! – schon ab 20 Euro am Recyclinggeschäft beteiligen und sich so ein lukratives Nebeneinkommen aufbauen.

Deine Vorteile:

  • Kostenlose Anmeldung
  • 20 Euro Startguthaben unmittelbar nach der Anmeldung
  • Verständliches und langfristiges Geschäftsmodell
  • Interessante Investment- und Verdienstmöglichkeit
  • Mit Umweltschutz ein passives Einkomen generieren
  • Du musst keine neuen Partner werben, wenn du es dennoch tust, bekommst du allerdings 10 % von dessen Investition auf dein Konto gutgeschrieben!

Recyclix setzt auf grüne Wachstumsbranche

Die Recycling-Industrie verdiente 2014 weltweit 372 Milliarden Euro; also: Das Potenzial ist riesig. Und die Branche wächst Jahr für Jahr weiter. Das polnische Unternehmen möchte an diesem Boom mit seinem hoch qualifizierten Team teilhaben. Das Recyceln von Kunststoffen gilt als lukrativster und profitabelster Bereich in dieses Industriezweigs, hat sich doch der Verbrauch dieses Materials in den vergangenen fünfzig Jahren um das 20fache erhöht. Bislang wird der Großteil der Abfälle verbrannt. Und genau das möchte Recyclix ändern. Das Unternehmen will mit seiner speziellen Technologie hier Geld verdienen und gleichzeitig die Umwelt schonen. Denn alles was wiederverwertet wird bringt Geld anstatt dass es teuer entsorgt werden muss!

Umwelt schützen und mitverdienen

Jeder der gerne ein zusätzliches Geld verdienen möchte, kann sich an diesem Konzept beteiligen. Denn Recyclix hat ein Modell entwickelt, um private Anleger einzubinden. Bereits mit einem Einsatz von 20 Euro bist du dabei. Alle „Investoren“ erhalten eine Gewinnbeteiligung, die sich in verschiedene Zyklen aufschlüsselt. Innerhalb von fünf Wochen sind 14 Prozent Rendite möglich. Wer gerne eine höhere Gewinnbeteiligung hätte muss etwas tiefer in die Tasche greifen…

HIER gelangst du auf die Website von Recyclix, wo du dir ein Bild machen kannst und – wenn du möchtest – dich auch gleich anmelden kannst!

Hilfe gegen Internetbetrug und Online-Fallen

Published by:

Segen und Fluch liegen bei der Nutzung des Internets eng beisammen. Aber es gibt da recht hilfreiche Seiten, die helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen!

Eine kompetente und ziemlich umfassende ist Watchlist Internet – diese sind jetzt auch dazu übergegangen, Erklärvideos zu produzieren zu den Themen:

  • Gefälschte Rechnungen
  • Fake-Shops im Internet
  • Abo-Fallen
  • Abofalle Datingseiten
  • Kleinanzeigenbetrug
  • und zwei Videos zur Arbeit und wichtigen Themen des Internet-Ombudsmannes

Auf der Homepage des Internet-Ombudsmannes erfährst du wirklich fast alles über Internetkriminalität, die auch dich treffen könnte – und falls es schon zu spät ist, so kannst du dir genau dort kompetenete Auskunft und Hilfe holen – und diesen Betrug auch gleich melden, um andere davor zu bewahren.

Die oben erwähnten Videos kannst du dir auf Youtube ansehen!