Category Archives: Gratis-Angebote!

Tipps für werdende Eltern!

Published by:

Autorin: Barbara Zimmermann

Günstige Babykleidung besorgen

Wenn sich ein neuer Erdenbürger angekündigt hat, gibt es für die werdenden Eltern vieles zu erledigen. Ein wichtiger Punkt ist, rechtzeitig Sachen für das Kind zu besorgen. Eine Babyerstausstattung bildet die Basis für die ersten Tage nach der Geburt. Sie enthält neben Stramplern und Jäckchen auch Schühchen, Windeln, Lätzchen, Ausfahrgarnituren und vieles mehr. Die Erstausstattung für das Baby finden Eltern im Geschäft für Babybedarf. Aber auch im Internet gibt es eine große Auswahl an preiswerten Angeboten.

Mit gebrauchter Babykleidung Geld sparen

Viel Geld sparen lässt sich, wenn noch Kleidung von einem älteren Kind vorhanden ist. Gerade in den ersten Monaten wächst ein Baby so schnell, dass die Sachen noch sehr gut in Schuss sind. So manche Babyausstattung lässt sich problemlos für mehrere Kinder nutzen. Häufig gibt es in der Verwandtschaft oder Nachbarschaft junge Eltern, die ihre Babysachen gern weitergeben. Eine weitere günstige Alternative sind Secondhand-Shops, in denen preiswerte Sachen für Kinder erhältlich sind.

Für ausreichend Kleidung zum Wechseln sorgen

Die Erstausstattung deckt nur den Grundbedarf. Wie auf bambiona.de zu lesen ist, hilft die Anschaffung von zusätzlichen Kleidungsstücken dabei, den Alltag mit dem Baby einfacher zu gestalten. Schließlich möchten die jungen Eltern nicht die ganze Zeit mit dem Waschen von verschmutzter Babykleidung verbringen. Strampler, Höschen und Jäckchen zum Wechseln sollten reichlich vorhanden sein. Von den kleinsten Größen werden weniger Kleidungsstücke benötigt, da das Baby schnell herauswächst. In zu enger Kleidung fühlt sich das Kind nicht wohl. Zu weit darf sie auch nicht sein, da sich das Baby leicht darin verfangen kann.

PSD-Tutorials – Ein Universum an praktischem Wissen!

Published by:

Für alle Foto-und Videobegeisterten, für alle Medien- und Webgestalter ein Paradies an kostenlosem Wissen, an versammelten Experten, an praxiserprobten und praxisnahen Anleitungen usw. usf.!

Diese Website (https://www.psd-tutorials.de) lässt wirklich keine Wünsche offen, du findest Tutorials, Webinare und eBooks zu diesen oben genannten Themenbereichen und ein Forum, das unglaublich groß und aktiv ist – da bleibt keine Frage unbeantwortet!

Wenn du dich erstmalig anmeldest, dann bekommst du 100 Bonuspunkte, für jedes Einloggen werden dir wiederum fünf Punkte gutgeschrieben, wenn du im Forum etwas postet bringt dir dies auch welche, wenn du sogar ein Videotraining zur Verfügung stellst bekommst du 500, für einen themenspezifisch zur Verfügung gestellten Download werden dir 300 Punkte auf dein Konto gebucht! Im Gegenzug werden dir aber Punkte abgezogen, wenn du dir einen Beitrag, ein eBook, eine Referenzkarte etc. herunterlädst!

Dadurch ist sehr viel los auf dieser Homepage, ich kann sie für alle Wissbegierigen nur wärmstens empfehlen!

Also: HINSURFEN und Anschauen!

Überblick über alle (Online-)Zeitungen im deutschsprachigen Raum!

Published by:

Mit untenstehenden Links erhältst du einen guten Überblick über alle Zeitungen im deutschsprachigen Raum. Du erfährst neben dem aktuellen Namen der Zeitung auch noch folgendes: Wo ist der Redaktionssitz, seit wann existiert die Zeitung, wer ist der herausgebende Verlag (und ist dieser Verlag Teil eines Medienkonzerns), wie hoch ist die Auflage, wie hat sich die Auflage entwickelt (heute im Vergleich zu 1999), welches Format hat die Papierausgabe, eventuelle Anmerkungen und natürlich der Link zur Online-Ausgabe der jeweiligen Zeitung.

Egal ob du ein Referat über Tageszeitungen vorbereiten möchtest oder in einer bestimmten Sache recherchierst, ob du immer aktuelle Informationen aus deiner früheren Heimat haben möchtest oder generell ein vielseitig interessierter Mensch bist und dich in der Online-Zeitungs-Szene mal umschauen möchtest: mit diesen Aufstellungen hast du einen leichten Start!

Hier gelangst du zur Übersicht aller deutschen Zeitungen

hier sind die österreichischen Zeitungen aufgelistet

und da die Zeitungen der EidgenossInnen

Bilder und Grafiken, die du ohne jedes Risiko verwenden kannst!

Published by:

Inzwischen weiß es ja fast jeder: Bei (öffentlicher) Verwendung von Fotos, die man/frau nicht selbst gemacht hat, heißt es sehr vorsichtig sein! Urheberrechtsverletzungen werden teilweise gnadenlos abgemahnt – und das kann mehrere tausend Euro kosten…

Die Bilder von Bildagenturen wie fotolia, Shutterstock etc. sind zwar lizenziert, jedoch gibt es da viele unterschiedliche Bedingungen, was die Namensnennung des Fotografen betrifft und wo diese zu erfolgen hat usw.

Ganz sicher nichts falsch machen kannst du mit der riesigen Bilddatenbank von pixabay!

Über 450.000 kostenlose Fotos, Vektoren und Illustrationen stehen dir „gemeinfrei“ zur Verfügung, d.h. du brauchst nichts dafür zu bezahlen und du kannst dir ganz sicher sein, dass du wegen der Verwendung dieser Bilder nicht belangt wirst – egal ob du es im Internet verwendest oder für ein Print-Medium brauchst!

pixabay gibt es in englisch, deutsch und weiteren 20 verschiedenen Sprachenvarianten zur Verfügung.

Du musst dich nicht mal registrieren, allerdings muss der Download durch das Eintippen eines Captchas initiiert werden – wenn du dir das wiederholte Eintippen ersparen willst, registriere dich einfach, dann geht es viel schneller und bequemer!

Als registrierter Nutzer hast du dann auch die Möglichkeit, selbst Bilder hochzuladen, wenn du das möchtest. Bevor diese zum Download bereitstehen wird allerdings von pixabay noch eine Überprüfung auf Eignung und grobe Verstöße gegen deren Nutzungsbedingungen durchgeführt – das kann mitunter ein paar Tage dauern!

Wenn du dir schnell einen beeindruckenden Überblick bzgl. Qualität und Inhalte der Fotos, Grafiken und Illustrationen machen möchtest, dann schau mal bei Editor’s Choice rein – dort siehst du die vom Betreiberteam manuell ausgewählten Highlights!

Gratis-Speicherplatz für deine Daten!

Published by:

In der Datenwolke, sprich: Cloud, gibt es einen kostenfreien Speicherplatz für deine Daten! Besonders praktisch ist das, wenn mehrere, örtlich getrennte Personen Zugriff auf diese Daten haben sollten, z.B. auf die Fotos einer Hochzeit, eines Geburtstagsfestes, eines gemeinsamen Projektes etc.

Obwohl natürlich jeder Anbieter dir sagt, dass deine Daten bei ihm sicher sind, würde ich sensibe Daten nicht dort speichern – am besten nicht mal am eigenen PC, sondern auf einem externen Datenträger. Aber für nicht streng vertrauliche Daten ist diese Form der Datenspeicherung durchaus praktisch.

Die in dieser Übersicht aufgelisteten Cloud-Produkte sind vor allem Einstiegslösungen, die du unverbindlich ausprobieren kannst – mit teilweise eingeschränktem Funktionsumfang ( in der Regel begrenzter Speicherplatz, manchmal ist auch die Größe der Einzeldatei beschränkt bzw. die Möglichkeit der Datensynchronisation erst in der kostenpflichtigen Variante enthalten).

Ein Upgrade ist aber überall möglich, ohne dass deine Daten dabei verloren gehen.

Auch der Support ist natürlich bei kostenpflichtigen Modellen ein ganz anderer.

Wie überall ist es wichtig, vorher zu wissen, was man wofür braucht, dann ist die Auswahl nicht mehr so schwierig!

Klicke auf diesen Link und du gelangst direkt zur Übersicht, die dir wichtige Entscheidungsparameter für jedes der 21 Cloud-Produkte übersichtlich darstellt, wie: Größe des kostenlosen Speichers, auf welchen Betriebssystemen (PC und Smartphones) das Programm rennt, welchen Funktionsumfang das Produkt aufweist, wo der Server-Standort ist und ob bzw. wie die Daten verschlüsselt werden.

Tipps, um die Reparaturkosten beim Auto zu senken

Published by:

Du kannst dir das benötigte Ersatzteil für dein Auto hier selber günstiger besorgen und dann einbauen lassen (bzw. einiges kann man/frau vielleicht auch selbst machen…). Es zahlt sich aus, wenn du dich mal auf „daparto“ umschaust, da sind insgesamt 10 Millionen Teile gelistet (Identteile, Nachbauteile, Originalteile oder geprüfte Gebrauchtteile) – und alle bei DAPARTO angebotenen Ersatz- und Zubehörteile kommen von bekannten Herstellern und Erstausrüstern. Wenn du dein Teil gefunden hast (Kostenersparnisse bis zu 80 % werden versprochen) kannst du über diverse Links dann gleich auch dort bestellen.

Schau es dir mal an – bekannterweise kostet das mal gar nichts! http://www.daparto.de/

Ein weitere Tipp ist die Auto-Reparatur-Börse – du machst sozusagen eine „Ausschreibung“ via Internet, in dem du die Reparatur beschreibst und bekommst dann Angebote von Werkstätten zugesandt, wo du dir dann den Billigstbieter (oder den vertrauenserweckendsten aussuchen kannst) – Näheres kannst du HIER nachlesen!

Und last but not least für die Bewohner von Deutschland (zumindest einstweilen noch): Wo du in Städten kostenlos parken kannst!

Tausende eBooks gratis lesen!

Published by:

Das Netz ist voll von eBooks – und sehr sehr viele (mehr als du je lesen kannst) sind dazu noch gratis zu haben!

Ich habe als Service für dich mal die wichtigsten diesbezüglichen Quellen zusammengetragen, mit einem Klick bist du dann auch schon am richtigen Ort und mit einem zweiten oder dritten Klick hast du den Lesestoff auch schon auf deinem Smartphone/PC/Laptop oder eReader!

Viel Lesevergnügen wünscht dir an dieser Stelle schon mal Roland von Rolands Hilfe!

Hier die Links zu den kostenlosen Zugängen zur wunderbaren Welt der (elektronischen) Bücher:

http://www.lesen.net/kostenlose-ebooks/

http://allesebook.de/kostenlose-ebooks/

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Software-eBooks-kostenlos-deutsch-9094664.html

http://www.ebook.de/de/category/59011/gratis_ebooks.html

http://www.selbstaendig-im-netz.de/ebooks-und-business/

http://www.versalia.de/archiv/index.php

Gratis-Kino im Internet – ich zeige dir die Zugänge!

Published by:

Hier zeige ich dir völlig legale Wege, wie du über das Internet Gratis-Kino-Feeling erleben kannst (wenn du einen großen Fernseher hast oder einen Beamer mit Leinwand, dann kommt es einem richtigen Kino-Erlebnis schon ziemlich nahe)!

ORF, ZDF, ARD und arte bieten dir mit ihrer Mediathek die Gelegenheit, bis zu sieben Tage nach der Erstausstrahlung die Filme noch einmal anzusehen – und gerade sehenswerte Filme werden oft zu nachtschlafener Zeit ausgestrahlt -, mit diesem Angebot kannst du sie dir in dein Hauptabendprogramm verlegen!

Ein heißer Tipp ist auch „netzkino.de“, in dem du dir viele Klassiker und asiatische Filme, teilweise sogar in HD anschauen kannst!

myvideo.degehört zu „prosiebenSat1“ – dort kannst du neben den in diesen Programmen ausgestrahlten Filmen und Serien auch Musikvideos aktueller Hits ansehen.

clipfish.de wiederum zeigt dir neben den TV-Inhalten dieser Sender auch diverse BBC-Serien.

Jetzt hast du wahrscheinlich mehr Kinoprogramm als Zeit zum Anschauen…

Gefährliche Gratis-Angebote – was du wissen musst!

Published by:

Damit dir Gratis-Angebote nicht teuer zu stehen kommen, möchte ich dir ein paar Hilfestellungen an die Hand geben, damit du vermeiden kanst, in diese Fallen zu tappen bzw. welche Möglichkeiten es gibt, da wieder heraus zu kommen.

Es gibt eine ganze Reihe von Anbietern, die es vor allem auf dein Geld abgesehen haben! Sie tarnen sich geschickt hinter Download-Seiten, Mitfahrzentralen, Fabrikverkäufen, Gewinnspielanmeldungen, Gratis-SMS-Diensten etc.

Verborgen im Kleingedruckten steht dann, dass du dich mit der Ameldung für das Gratis-Angebot gleichzeitig zu einem (meist) zweijährigem Abonnement verpflichtest, das zwischen ein und mehreren hundert Euro kostet. Oft bekommst du nicht mal ein Bestätigungs-Mail sondern gleich einen Brief von einem Anwalt, der mit allen möglichen Sanktionen droht, wenn du diesen Betrag nicht einzahlst.

Als Vorsichtsmaßnahme sei dir empfohlen, immer genau hinzuschauen, wenn von dir die Angabe persönlicher Daten (wie Adresse, Geburtstag etc.) gefordert wird (die ja für einen Gratis-Download unwesentlich sind, da reicht eine (am besten temporäre) E-Mail-Adresse ja vollkommen aus. Vergewissere dich, welchem Zweck dies dient und wer diese Informationen verlangt, ein Blick in die AGB sollte da Aufklärung verschaffen!

Wenn es schon passiert ist: Als erstes kannst du mal in den AGB unter den Kündigungsbestimmungen nachlesen, oft ist eine Kündigung innerhalb von ein bis zwei Wochen nach „Vertragsabschluss“ möglich (am besten mit E-Mail, dann hast du auch etwas in der Hand bzw. am PC). Wenn du da nichts finden solltest, lass‘ dich von Drohbriefen keinesfalls zu einer Zahlung verleiten, diese Betreiber gehen nicht vor Gericht, denn damit kommen sie nicht durch sondern würden sich selber ausliefern – sie leben (recht gut) von den vielen Menschen, die sich einschüchtern lassen und zahlen! Eine gute Anlaufstelle sind auf jeden Fall die Verbraucherzentralen (D) bzw. die Konsumentenberatung (A).

Die Verbraucherzentrale NRW bietet einen Musterbrief zur Abwendung unberechtigter Forderungen an: http://www.vz-nrw.de/SET8/link462161A.html

Und noch ein paar Links, die dir auch weiterhelfen, wenn das ein Thema für dich ist – hier zum Beispiel ein interessanter Artikel in der „Welt“ über die fiesesten Fallen im Internet. Und hier ein anderer Artikel über dreiste Abzockfallen!

Hier findest du eine „Watchlist“ von Seiten, die nichts Gutes mit dir vorhaben: http://www.watchlist-internet.at/

Wenn dir diese Tipps gefallen: sage es weiter, empfehle sie – und meine Homepage – auch anderen, so habe Viele was davon! Danke!

Interessante Umsonst-Angebote für dich!

Published by:


“Alles-und-Umsonst.de” möchte ein Zeichen setzen gegen die Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Deswegen gibt es auf der Website sowie in den ”Umsonstläden” nur Dinge die es zu verschenken gibt, sprich umsonst bzw. kostenlos sind.

Für die einen ist es interessant weil sie (gerade) knapp bei Kassa sind, für die anderen ist es eine Möglichkeit, ein bewusstes Zeichen zu setzen gegen die Wegwerfgesellschaft. Sie freuen sich, wenn ihre Dinge anderen noch eine Freude machen bzw. sie selbst durch das hier gesparte Geld ein freieres Leben führen können.

Wie auch immer, schau es dir mal an, vielleicht ist auch etwas für dich dabei bzw. hast auch du etwas, was andere brauchen könnten!
http://alles-und-umsonst.de
http://www.umsonstladen.at/
http://www.umsonstladen.de/