Category Archives: Nützliche Werkzeuge

Was Kaffeefilter alles können!

Published by:

Vielleicht hast du ja noch eine Filtermaschine – oder es sind dir aufgrund des Umstiegs auf ein anderes System noch einige Kaffeefilter übriggeblieben?

So oder so können dir die Kaffeefilter im Haushalt gute Dienste leisten, zum Beispiel als

  • Teesieb-Ersatz: Falls ein Teebeutel aufgerissen ist und sich der Inhalt im Teewaser verteilt hat, kannst du dieses (in Ermangelung eines Teesiebes) auch durch einen Kaffeefiter laufen lassen!
  • Frittieröl reinigen: Falls du Speiseöl noch mal verwenden möchtest, so lass es abkühlen und dann durch einen Kaffeefilter laufen, und schon hast du wieder ein Öl ohne Verunreinigungen!
  • Als Umtopfhilfe: Du kannst einen Kaffeefilter in den Blumentopf geben, bevor du Erde und die neue Pflanze reingibst, so rieselt dir keine feine Erde durch das Abflussloch im Boden des Topfes!
  • Wein dekantieren: Wenn Krümel vom Korken in den Wein gefallen sind oder es sich um einen Portwein oder einen in der Flasche gereiften Wein handelt: lass ihn durch einen ungebleichten Kaffeefilter rinnen – und nichts stört mehr den Weingenuss!
  • Gusseisen vor Rost schützen: Einfach einen Kaffeefilter hineinlegen, bevor du dieses Gusseisenpfanne oder den -topf in den Schrank gibst – der Filter nimmt die Feuchtigkeit auf und schützt so das Geschirr vor Rostbildung!
  • Provisiorischer Trichter: Falls der richtige Trichter gerade nicht zu finden ist, kannst du unten in den Kaffeefilter ein Loch in passender Größe hineinschneiden und ihn dann als Trichter zweckentfremden! Funktioniert auch beim Nachfüllen von Motoröl!
  • Gerüche vertreiben: Fülle etwas Natron (oder etwas wohlriechendes Anderes) in einen Kaffeefilter, verschließe diesen mit Klebeband und lege ihn dorthin, wo Gerüche vertrieben werden sollen (Schuh- oder Kleiderschrank zum Beispiel). Hilft auch im Kühlschrank!

Das hättest du dir nicht gedacht, dass so simple Dinger wie Kaffeefilter so vielseitig einsetzbar sind…

Gruß- und andere Karten selbst designen

Published by:

Egal, ob das jetzt eine Karte zum Geburtstag, ein Überraschungsplakat, eine Hochzeitsanzeige, eine Visitenkarte oder sonst etwas ist: Canva! kann das! Vielleicht hast du den Einführungsartikel schon gelesen, ansonsten findest du ihn HIER

Mit diesem Programm sollte es für dich ein Leichtes sein, etwas Gefälliges zusammenzubasteln – nicht nur weil es eine Menge thematisch passender Vorlagen gibt und du aus vielen Schriften, Schablonen etc. etc. auswählen kannst. Auch das Importieren eigener Fotos, Dateien und sonstiger Werke ist keine Hexerei. Für alle, die gerne eine Anleitung hätten, gibt es HIER etliche zu sehen!

Und bei Visitenkarten oder Einladungen zu größeren Events ist es natürlich auch so, dass du welche gedruckt haben möchtest: da habe ich auch einen günstigen Anbieter für dich ausgesucht: Vistaprint

Ich hoffe, ich konnte dir damit für dein nächstes Projekt ein paar hilfreiche Tipps beisteuern!

 

 

 

Was Badeöl noch alles kann!

Published by:

Teil 2 der Serie „Geniale Alternativ-Anwendungen“

En Fläschchen Badeöl hat wohl jeder irgendwo im Bad herumstehen – und genießt hoffentlich öfters ein wohltuendes Bad damit…

Aber mit diesem Badeöl kannst du noch ganz viele Alltagsprobleme excellent lösen! Welche, das sei dir hier verraten:

  • Ineinander steckende Glasschüsseln voneinander lösen: ein paar Tropfen Badeöl zwischen die Schüsseln träufeln, ein paar Minuten warten und die Schüsseln lassen sich ganz leicht wieder trennen!
  • Kaugummi aus dem Haar entfernen: Falls dein Kind mal mit einem Kaugummi im Haar daherkommt, dann reibe den Kaugummi mit reichlich Badeöl ein. Er wird daraufhin so weich, dass du ihn mit einem Kamm leicht entfernen kannst! Geht auch beim Teppich (allerdings solltest du dort auf einer unauffälligen Stelle probieren, wie der Tepppich auf das Öl reagiert, bevor du es großflächig anwendest…).
  • Hartnäckige Klebereste (von Heftpflastern und diversen Aufklebern) entfernen: Die Rückstände mit einem mit etwas Badeöl getränktem Wattebausch abreiben (funktioniert bei Glas, Metall und den meisten Kunststoffen sehr gut)!
  • Lackschuhe und Handtaschen wieder auffrischen: Abgewetzte Stellen an deinen Lieblingsstücken mit einer geringen Menge Badeöl und einem sauberen Tuch vorsichtig einreiben und dann trocken nachpolieren!
  • Die Hornhaut behandeln: eine Mischung aus einem Teil Badeöl und einem Teil Wasser (z.B. je 100 ml) 30 Sekunden im Mikrowellenherd auf hoher Stufe erwärmen, die Mixtur dann in ein tiefes Gefäß geben und die betroffenen Stellen darin baden für 10 bis 15 Minuten. Dann abtrocknen, die Hornhaut mit Bimsstein abrubbeln und zum Schluß mit Fußcreme gründlich einmassieren!
  • Fett-oder Ölflecken (vom Arbeiten an Auto, Motorrad, Rasenmäher etc.) an den Händen kannst du sehr gut entfernen, indem du ein paar Spritzer Badeöl auf den Händen verreibst und sie anschließend mit Seife und Wasser wäscht. Dies ist viel hautfreundlicher als aggressive Chemikalien!
  • Auffrischungskur fürs Auto: Etwas unansehnlich gewordene Kunsstoffteile im Auto schauen wieder viel frischer aus, wenn du etwas Badeöl auf einen Weichen Lappen gibst und sie damit abreibst (Armaturenbrett, Türverkleidungen etc.) Danach mit einem trockenen Tuch nachpolieren. Ein zusätzlicher Vorteil: der angenehme Duft, der sich dadurch im Auto ausbreitet!
  • Rohre zusammenfügen: falls du beim Zusammenstecken von Rohren oder anderen Teilen kein Universalschmiermittel zur Hand hast, so kannst du dir sehr gut mit Badeöl behelfen – ein paar Tropfen und das Problem ist gelöst!

Ich bin mir sicher: in Zukunft siehst du Badeöl mit anderen Augen an…

Wie du das Internet für dich suchen lässt!

Published by:

Du möchtest wissen, wenn irgendwann irgendwo im WWW dein Name, deine Website erwähnt wird?

Du möchtest mitbekommen, wenn zu deinem Lieblingsthema irgendwo ein neuer Artikel erscheint?

Nichts leichter als das! Das Internet hilft dir auch hierbei! Es gibt Programme, denen du nur sagen musst, nach was sie suchen sollen – und in welcher Häufigkeit du dann einen „Alarm“ (alert) bekommen möchtest – und schon gehts los!

Der bekannteste ist „Google alerts“ – einfach bei Google „Google Alerts“ eintippen und du kommst schon zur richtigen Seite, wo du dir dann deine „Alerts“ anlegen kannst! Du hast dabei vielfältige Einstellungsmöglichkeiten:

  • Häufigkeit
  • Quellen
  • Sprache
  • Region
  • Anzahl
  • Senden an
  • Anzeigezeitpunkt
  • Zusammenfassung (bei mehreren Alerts)

Bezüglich der Optimierung der Suchergebnisse empfiehlt es sich

  • möglichst genaue Begriffe zu verwenden
  • zusammenhängende Wortgruppen unter Anführungszeichen zu setzen
  • vor auszuschließenden Wörtern ein Minus zu setzen – und:
  • mittels vorheriger Eingabe von „site:“ (z.B. site:orf.at) wird nur auf dieser Website nach dem Wunschbegriff gesucht.

Die „Funde“ werden dir auf die von dir angegebene Email-Adresse geschickt – und wenn du das eingestellt hast, in bestimmten Abständen und zu bestimmten Zeiten bzw. mehere Begriffe zusammengefasst in einem Email!

Auch wenn Google Alerts der Verbreitestste ist, so gibt es dennoch noch andere solcher Dienste, die bekannteste Alternative ist Talkwalker!

Dieser bietet noch das „Echtzeit-Social-Media Monitoring-Tool „Social Search“, welches in Echtzeit ein Monitoring von Konversationen in zehn Social-Media-Netzwerken durchführt. Durch 50 Filtermöglichkeiten kannst du dir die gewünschten Ergebnisse verfeinern lassen.

Weitere Alert-Dienste sind auch noch: https://de.alert.io und http://www.kuerzr.com

 

 

 

 

So bist du für kleinere Reparaturen gut gerüstet!

Published by:

Auch wenn du „nur“ in einer Wohnung wohnst: auch dort solltest du gerüstet sein für kleinere Reparaturen, denn alles was funktioniert kann auch kaputt werden bzw. nicht mehr funktionieren… Und nicht immer muss man/frau deswegen gleich eine neues Stück anschaffen, manchmal braucht es gar nicht viel, um das Ding wieder flott zu kriegen – wenn man das nötige Werkzeug bei der Hand hat!

Und dabei soll dir meine neueste Checkliste helfen – entweder beim Anlegen einer „Erste-Hilfe-Box“ für kleinere Leiden deines Inventars – oder zur Überprüfung und Vervollständigung deiner bisherigen Werkzeugkiste!

Hier kannst du sie downloaden: Werkzeugkasten für Sofort-Reparturen

Gutes Gelingen wünscht dir Roland von „Rolands Hilfe“!

Eine Reiseapotheke, in der nichts fehlt!

Published by:

Passend zu der Serie mit den Checklisten zu den Reisedokumenten und zum Handgepäck findest du hier jetzt auch noch eine für deine Reiseapotheke. Und zwar eine, die auch die Vorbereitungen, die bei einer Reise zu treffen sind, mit einbezieht.

Mit dieser Checkliste solltest du alles dabeihaben, was dir hilft, sollte auf deiner Reise ein kleineres gesundheitliches Problem auftreten.

Möge dieser Fall nie eintreten – aber wenn doch, dann bist du gerüstet und wirst froh sein, dass du diesen Teil der Reisevorbereitung auch gewissenhaft durchgeführt hast!

Hier gehts zum Download von: Checkliste Reise und Gesundheit

Und für alle, die individuelle Dauermedikamente nehmen müssen, empfehle ich einen (oder mehrere) Wochendispenser mitzunehmen! Eine Auswahl aller empfehlenswerten Modelle findest du HIER

So hast du die Notfallnummern immer in Reichweite!

Published by:

Es ist schnell passiert – auch wenn man es niemandem wünscht -, ein Herzinfarkt, ein schwerer Sturz, Kreditkarte verloren, Heizung kalt etc. etc.

Und dann muss schnell gehandelt werden – und meist auch jemand zu Hilfe gerufen werden, der für dieses Problem die Kompetenz mitbringt, es zu lösen!

Aber wo ist jetzt genau diese Telefonnummer? In einer Stress-Situation kann es passieren, dass einem auch gängige Notrufnummern nicht einfallen – deshalb ist so ein Blatt mit den persönlichen Notfallnummern etwas sehr Wichtiges und Hilfreiches (das man spätestens in einem Notfall erst wirklich zu schätzen weiß!)!

Ich habe für dich ein Blatt gestaltet, wo die bundesweiten Notfallnummern voreingetragen sind und die anderen kannst du selbst eintragen, denn die weißt ja nur du (zumindest die meisten sind doch sehr persönlich bzw. lokal).

Es gibt zwei Ausgaben, eine für in Deutschland lebende Menschen und eine für ÖsterreicherInnen – und diese wiederum in zwei Ausführungen: einmal als pdf-Dokument und einmal als Windows.doc (damit du die Liste auf deinem PC selbst ausfüllen und eventuell noch stärker an deine Gegebenheiten anpassen kannst!

Wenn du dies gemacht hast, dann positioniere sie in der Nähe des Festnetztelefons (falsl du noch eines hast) oder gut sichtbar in der Nähe deines Schreibtisches, damit die Nummern dann sofort griffbereit zur Verfügung stehen, solltest du sie spontan brauchen!

Hier die Ausgabe für Deutschland: Persönliche Notfallnummern (D).pdf     Persönliche Notfallnummern (D).doc

und hier für Österreich: Persönliche Notfallnummern (A).pdf    Persönliche Notfallnummern (A).doc

Wenn dir dies gefällt, empfehle Rolands Hilfe bitte weiter – damit noch mehr Menschen davon profitieren können!

 

Wenn eine/r eine Reise tut – dann kann leicht was passieren…

Published by:

…und zwar, dass man/frau etwas Wichtiges für die Reise zuhause vergisst!

Und das kann unangenehm, ärgerlich oder teuer sein – oder alles miteinander!

Deshalb nimm diese beiden Checklisten: die eine ist für das Handgepäck (vorzüglich bei Flugreisen) und die zweite ist für die Reisedokumente (bei allen Arten von Auslandsreisen).

Wenn du nach diesen Listen vorgehst, solltest du nichts Wichtiges mehr daheim vergessen – und auch für die verschiedenen Eventualitäten gut gerüstet sein!

Ich wünsche dir schon jetzt eine gute Reise und einen schönen Urlaub!

Hier gehts zum Download:

Checkliste Handgepäck

Checkliste Reisedokumente

 

 

Was plötzlich wichtig werden kann: die Dokumentenmappe

Published by:

Die meisten Ereignisse, in denen man dann irgendein Dokument benötigt, treten von einem Moment auf den anderen ein: Ein Unfall, ein Schreiben einer Behörde, eine dringend gewordene oder ungeplante Reise, manchmal auch ein Todesfall.

Und dann wäre es äußerst hilfreich, wenn die benötigten Dokumente und Unterlagen vollständig vorhanden und griffbereit in einer Dokumentenmappe abgelegt wären…

Nimm am besten diesen Artikel jetzt zum Anlass, dir deine mal rauszusuchen und mittels der für dich angefertigten Doku-Mappe durchzugehen und zu vervollständigen. Jetzt hast du wahrscheinlich eher die Ruhe und Zeit dafür als dann, wenn aus irgendeinem dringenden Anlass gehandelt werden muss!

Falls deine Unterlagen noch gar nicht gut sortiert sind oder an verschiedenen Stellen abgelegt sind, so könnte parallel die Anschaffung einer solchen sinnvoll sein!

So etwas eignet sich auch wunderbar für den Zeitpunkt, wo dein Kind bzw deine Kinder volljährig werden, als Geschenk für den Start in ein eigenverantwortliches Leben!

Checkliste: Was du immer im Auto haben solltest!

Published by:

Es gibt etliche Dinge, die du immer im Auto mitführen musst (da gesetzlich vorgeschrieben und bei Kontrollen deren Nichtvorhandensein auch empfindliche Strafen nach sich zieht) – und welche, die du sinvollerweise mitführen solltest, da sie weitere Schäden, teuren und unangenehmen Aufenthalten und Wartezeiten vorbeugen können!

Dafür bekommst du hier eine Checkliste, mit der du dies ganz schnell überprüfen – und notfalls nachrüsten kannst!

Hier geht es zum Download der Auto-Checkliste

PS.: In loser Reihenfolge werde ich hier immer wieder Checklisten zum Download anbieten, die dir ganz praktischen Nutzen bringen sollen!