Daily Archives: 18. Januar 2018

Wieder ein paar schnelle Problemlöser!

Published by:

Wenn die Batterie zu klein ist

Du bräuchtest eine AA-Batterie, hast aber nur eine AAA-Batterie – dann nimm etwas Alufolie, mach eine Kugel daraus und klemme sie zwischen dem Batterie- und Gerätekontakt – und schon fließt der Strom! Allerdings solltest du sobald als möglich die passende Batterie nachkaufen, dies ist nur eine Notlösung!

 

Schraube lässt sich nicht mehr herausdrehen

Wenn Schraubenköpfe ausgefranst sind, dann rutschen die Bits leicht durch und du kannst die Schraube nicht mehr herausschrauben. Nimm ein Stück Gummi (ev. den Rexgummi von den Einmachgläsern oder sonst ein Gummistück), lege es zwischen Bit und Schraube und schon kannst du die Schraube wieder mühelos rausbekommen!

 

Unschöne Bohrlöcher schnell füllen

Wenn du keine Spachtelmasse zur Hand hast, dann kannst du auch (weiße) Zahnpasta nehmen, die wird auch hart und im Handumdrehen sind die hässlichen Bohrlöcher kaum mehr sichtbar!

 

Sinnvolle Verwendung für Silikagel-Säckchen

Das sind diese kleinen Säckchen, die Schuhen, technischen Geräten etc. oft als Feuchtigkeitsschutz beigepackt sind. Wirf sie nicht weg, sie leisten dir noch gute Dienste:

  • Sie verhindern, dass dein Werkzeug rostet – wenn du welche in die Werkzeugkiste gibst
  • Sie verhindern bzw. vermindern das Anlaufen der Scheiben im Auto, wenn du einige davon in Frontscheibennähe platzierst
  • Sie entziehen den Schuhen Feuchtigkeit, wenn du z.B. über Nacht je ein Säckchen dort deponierst –
  • und sicher fallen dir auch noch weitere Möglichkeiten ein, wo diese kleinen Helferlein für dich tätig werden können!