Börsenbriefe – sind sie eine Hilfe?

Alles Geld, welches als „Geld“ auf der Bank liegt, schwindet bei diesen (Null-)Zinsen und der aktuellen Inflation! Dieser Umstand bringt immer mehr Menschen dazu, mit einer Investition in Aktien liebzuäugeln…

Aber für Newcomer ist es alles andere als leicht, sich in der Börsenwelt zurechtzufinden; wie funktioniert das alles, auf welche Aktien soll ich setzen, wann investieren, wann verkaufen?

Auch Leute, die sich schon an der Börse zurechtgefunden haben, sehen sich außer Stande, alle relevanten Informationen von x Unternehmen einzuholen um herauszufiltern, wo eine Investition am lohnendsten sein könnte.

Für diesen Zweck gibt es im deutschen Sprachraum ca. eintausend regelmäßig erscheinende Publikationen, sogenannte „Börsenbriefe“, die Kosten variieren da zwischen kostenlos und 1000 Euro im Jahr…

Eine Aufstellung der bekannteren Börsenbriefe findest du hier (mit Beschreibung der Kosten und der jeweiligen Schwerpunkte). Ein Verlag, der viele verschiedene Börsenbriefe herausbringt, ist der FID-Verlag, wo du in der Regel überall einen Gratis-Probe-Monat hast, um dir ein Urteil zu bilden – die Extrageschenke, die du mit deiner Anmeldung dort erhältst, darfst du dir natürlich behalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.