Category Archives: Für SparmeisterInnen

Ein „goldiges“ Angebot für ganz besondere Momente!

Published by:

Du feierst Hochzeitstag? Geburtstag ? Möchtest deinem Freund  oder deiner Freundin demnächst einen Heiratsantrag machen? …oder willst einfach einen schönen Abend mit einem besonderen Highlight verbringen?
Da habe ich DEN Tipp für dich – kaufe einfach Goldflocken im praktischen Goldstreuer mit 22 Karat essbarem Blattgold. Das garantiert einen optischen Bonus, wenn du damit die nächste Flasche Sekt „vergoldest“.
Die Goldflocken hier kaufen und den Goldstaub ins Glas: So wird der Sekt schnell zum Hingucker und veredelt :o)…bald ist Ostern –  auch für die Feiertage ist dies eine gute Idee!
Wo du die Goldflocken im Streuer noch überall verwenden kannst, dies erfährst du auch, wenn du auf obigem Link klickst!
goldflocken-essbar-kaufen-k

© goldpralinen.de

EXTRA TIPP: Wer den Goldstreuer hier im Doppelpack bestellt und beim Vermerk „Rolands Hilfe“ einträgt, erhält den Versand gratis – die Kosten werden zurück erstattet! Wenn das kein Angebot ist…

Wo du am meisten Geld für deine alten Sachen bekommst!

Published by:

Jetzt ist eine gute Zeit, wieder mal auszumisten! Bestimmt aber sind noch viele gute Dinge dabei, die auch noch einen Wert besitzen!

Vielleicht kannst du ja jemanden eine Freude mit dem einen oder anderen Stück machen!?!

Aber es bleiben trotzdem noch viele Bücher, CDs, Filme, Geräte der Unterhaltungselektronik etc. über…

Und da hast du mehrere Möglichkeiten:

  • Wertvolle(re) Stücke kannst du auf ebay versteigern
  • oder auf willhaben zum Kauf anbieten
  • du kannst selbst auf einem Flohmarkt deine Sachen verkaufen – hier findest du alle Flohmärkte im deutschsprachigen Raum!
  • oder du schaust dir an, welches der mehr als 20 Verkaufsportale im Internet dir am meisten für das Buch, den Film, das Gerät bietet!

Hier geht es zur Vergleichsplattform – und wenn du dann die Angebote aufgelistet bekommst, kannst du mit einem weiteren Klick direkt dorthin gelangen – allerdings musst du dir dann dort noch die Verkaufsbedingungen und die genaue Abwicklung ansehen (nicht alle kaufen aus dem Ausland, auch die Portogebühren sind unterschiedlich; oft ab einem bestimmten Betrag jedoch kostenlos!).

Wenn du mehr hast, könnte sich das auszahlen! Die Unterschiede sind teilweise sehr hoch; ich habe dies mit einem Lexikon getestet, der Bestbieter hätte über 10 Euro gezahlt, der „Wenigstbieter“ nur einen Cent!

Viel finanziellen Erfolg mit deiner Entrümpelung!

 

PS.: Wenn du immer unverzüglich per Email informiert werden möchtest, wenn ein neuer Beitrag hier erscheint, dann gehe zu http://www.talkwalker.com/alerts – melde dich an und gib dann unter „Suchanfrage“ einfach „Roland Sattlegger“ ein – du kannst dieses Tool aber auch für alle anderen Begriffe verwenden, z.b. wenn es in deinem Fachgebiet, in deinem Hobby irgendwo Neuigkeiten im Internet gibt, so wirst du davon automatisch benachrichtigt, das WWW sucht für dich, praktisch, oder!?!

 

Das Wundermittel Haarspray – unglaublich was du damit machen kannst!

Published by:

Haarspray hat eine sehr ausgepägte Reinigungswirkung. Sprüh etwas davon auf hartnäckige Verschmutzungen, lass es einwirken und wasche die zu reinigende Textilie dann in der Waschmaschine – du wirst begeistert sein!

Als Hilfe beim Einfädeln

Alle, die mal eben schnell einen Knopf annähen wollen, kennen das nur zu gut: Das Einfädeln des Fadens ins Nadelöhr ist fast zum Verzweifeln. Etwas Spray darauf gesprüht verbindet die Fasern und es geht auf einmal viel leichter!

Als Schutz für Bilder

Egal ob Erbstück oder selbst gemalt: Eine dünne Schicht Haarspray sorgt dafür, dass die Gemälde weder verstauben noch vom Sonnenlicht ausgeblichen werden. Viele Künstler schwören darauf!

Als Schnellpflege für Lederschuhe

Wenn sich eine gründliche Politur zeitmäßig nicht mehr ausgeht, dann ist Haarspray dein Retter für deine feinen Schuhe. Einfach die – schmutzfreien – Schuhe mit Haarspray einnebeln, antrocknen lassen und fertig! So glänzen sie und sind obendrein imprägniert gegen Nässe und Flecken.

Als Mittel gegen rutschige Schuhsohlen

Die Sohlen von guten Lederschuhen sind oftmals ziemlich glatt und somit sehr rutschig. Doch schon ein bisschen Haarspray sorgt für Standfestigkeit auf allen Oberflächen, sogar dem feinen Parkett.

Als Schutz vor Staub

Gib dem Staub kaum mehr eine Chance, dich zu nerven, indem du glatte Oberflächen mit Haarspray behandelst. Das sorgt dafür, dass nichts haften bleibt und sich auch leichter entfernen lässt. Du kannst ihn förmlich wegblasen…

Röcke und Kleider behandeln

In Verbindung mit einer Nylon-Strumpfhose laden sich Röcke und Kleider gern statisch auf und sitzen dann nicht richtig. Ein bisschen Haarspray hilft dabei, diese Aufladung zu verhindern und das Gesamtbild zu verbessern.

Als Befestigungshilfe

Mit der Unterstützung von Haarspray halten die diversen Saugnäpfe um ein Vielfaches besser!

Als Laufmaschen-Stopp

Für das weibliche Geschlecht: Oft geht es schnell und schon ist es passiert: Eine Laufmasche! Wenn du die Stelle jetzt schnell mit Haarspray behandelst, öffnet sie sich nicht weiter und du kannst den Abend weiterhin genießen.

Blumen-Frischhalte-Unterstützung

Schnittblumen bleiben länger frisch, wenn du sie kurz mit Haarspray behandelst. Das hält den natürlichen Zerfall auf wundersame Weise auf und du hast länger Freude daran.

Unglaublich, was du mit Haarspray alles anstellen kannst! Falls du noch einen weiteren Tipp hast, so lass es mich und die anderen Besucher dieser Seite auch wissen, indem du einen Kommentar hinterlässt!

 

PS.: Wenn du immer unverzüglich per Email informiert werden möchtest, wenn ein neuer Beitrag hier erscheint, dann gehe zu http://www.talkwalker.com/alerts – melde dich an und gib dann unter „Suchanfrage“ einfach „Roland Sattlegger“ ein – du kannst dieses Tool aber auch für alle anderen Begriffe verwenden, z.b. wenn es in deinem Fachgebiet, in deinem Hobby irgendwo Neuigkeiten im Internet gibt, so wirst du davon automatisch benachrichtigt, das WWW sucht für dich, praktisch, oder!?!

 

Wie du deine Gewinnchancen bei Preisausschreiben erhöhst!

Published by:

Spielst du öfters bei Preisauschreiben mit – und hast außer einem überfüllten Email-Postkasten nichts „gewonnen“?

Dann kann ich dir hier einige Tipps geben, wie du deine Gewinnschancen erhöhen kannst!

Als erstes musst du natürlich wirklich teilnehmen, je öfter, desto größer die Chance. Aber du solltest genau hinschauen und auch das „Kleingedruckte“ lesen, besonders, die Passage, welche Rechte du dem bzw. den Veranstalter(n) mit deiner Teilnahme einräumst. Das ist besonders interessant (und wichtig) wenn es um die Vermarktung von Bildern, Texten etc. geht, die du für die Teilnahme erstellt hast. Du solltest auch darauf schauen, was mit deiner Email-Adresse passiert: es gibt Gewinnspiele, da wird europaweit ein Auto (oder eine Luxusreise) verlost, dafür räumst du 45 Sponsoren das Recht ein, dir Infomaterial = Werbung zukommen zu lassen; auf diese Gewinnspiele solltest du absolut verzichten!

Halte dich an jene Gewinnspiele, die nur von einer Firma veranstaltet werden, da hast du schlimmstenfalls eine zusätzliche Email in deinem elektronischen Postkasten. Als Faustregel kannst du auch nehmen: je mehr du für den Gewinn tun musst, desto größer ist auch deine Gewinnchance (denn desto weniger nehmen diese Mühen auf sich)!

Du solltest auch des öfteren eine Briefmarke riskieren, denn bei über den Postweg veranstalteten Preisauschreiben sind die Chancen auch höher als m Internet. Und du kannst noch etwas machen: nämlich die Gewinnkarte auf einen dicken Karton kleben, als „Kunstwerk“ gestalten oder mit einer Nadel perforieren (oder mit einer Zackenschere einen Zackenrand herstellen) – denn, wenn eine Hand im Berg (oder Bottich) der Teilnahmekarten wühlt und sich da eine Karte anders anfühlt, erweckt dies die Neugier des „Glücksengerls“ und die Chance, dass sie diese dann rauszieht ist um ein Vielfaches höher als bei einer ganz normalen Karte! Einige schwören auch darauf, nur an den letzten Tagen vor Einsendeschluss teilzunehmen…

Jedenfalls wünsche ich dir viel Glück bei deinen Versuchen!

Wenn du magst, bist du auch herzlich eingeladen, deine Erfahrungen und Gewinne (bzw. Gewinntipps und -tricks) hier mitzuteilen. Ich fahre jedenfalls kommende Woche auf einen Kurzurlaub 4 Tage/3 Nächte Vollpension in einem Falkensteiner Familienhotel für zwei Erwanchsene und zwei Kinder – gewonnen bei „Yo Fruchtsäfte“!

 

Hotspots – Wo und wie du unterwegs gratis ins Netz kommst!

Published by:

Kostenloser Internetzugang nicht nur Zuhause sondern auch noch unterwegs: Ja, es geht dank freien WLAN Hotspots!

Hier erfährst du, wie du per App kostenlose Hotspots finden kannst und was du  beachten solltest, wenn du in einem offenen WLAN surfst.

Ständig online zu sein – ob aus beruflichen oder privaten Gründen – ist bald genauso wichtig wie Haustürschlüssel und Brieftasche. Aber ohne WLAN kann es ganz schnell recht teuer werden.  Die gute Nachricht ist jedoch: Kostenloses WLAN wird immer häufiger angeboten (seit kurzem z.B. in allen Hofer-Märkten in Österreich).

Offene Hotspots als WLAN-Anlaufstellen

In vielen deutschen und auch immer mehr Städten in Österreich und der Schweiz kommen die Einwohner in den Genuss kostenloser Hotspots, vor allem in den Innenstädten. Ketten wie McDonald’s, Burger King oder Starbucks locken seit einiger Zeit schon mit kostenlosem Internetzugang – um die Kunden länger zu binden. Bei Hotelzimmer mit mindestens drei Sternen gehört das inklusive WLAN inzwischen zum Standard.

Willst du die Suche schon von vornherein eingrenzen dann kannst du w-lan-hotels.de als Suchmaschine nutzen. Auch in den Lobbys vieler Hotels kann man sich kostenlos einloggen: wie z.B. bei A & O, Accor (Ibis, Mercure), Radisson Blu oder Motel One. Und auf Flughäfen gehört WLAN in den Wartebereichen eigentlich schon dazu.  Außerdem gibt es immer wieder mal  Möglichkeiten zum Einloggen in kleinen Läden wie Restaurants, Gaststätten und mittlerweile auch Tankstellen. Und für Wintersportfreunde werden sogar auf Skipisten immer mehr Gratis-WLANs betrieben!

Apps als digitale Spürhunde auf der Suche nach HotSpots

Um diese HotSpots unterwegs aufzuspüren, benötigst du voerst doch mal eine mobile Datenverbindung per Smartphone oder Tablet. Folgende Apps sind gute „Spürhunde“: Wifi Manager und Wifi Finder (Android / iOS) haben beide eine hohe Funktionalität letztere  ist auch im Offline-Modus verfügbar (setzt aber voraus, dass du die App regelmäßig auf dem Laufenden hältst). WeFi Pro (Android /iOS) wiederum unterhält eigene kostenlose Hotspots weltweit und zeigt in der Karte nur die eigenen an. Aber es kann es nicht schaden, mehrere dieser Apps zu installieren, um damit eine höhere Auswahl bei der Suche zu erzielen.

Optional kannst du WLAN-Standorte auch mit den folgenden Suchmaschinen aufspüren:

Keine dieser Listen erhebt de Anspruch auf Vollständigkeit, also suche ruhig auf mehreren Seiten, wenn du nicht gleich fündig wirst.

Gefahren-WLANs ausschließen – so gehts

Bevor du eine Verbindung herstellst, solltest du einen Blick auf maps.skycure.com zum Abgleich machen. Diese Karte zeigt weltweit als unsicher oder bösartig gemeldete kostenlose Netzwerke an. Zusätzlichen Schutz bieten Apps wie Secure Line VPN.

So, zum Schluss wünsche ich dir jetzt noch gefahrloses wie kostenlosen Surfen im WWW!

Navigationssoftware fürs Handy um null Euro – statt € 139,70!

Published by:

NAVIGON Europe ist eine moderne Navigationssoftware für alle Länder Europas – amazon schenkt sie dir (dafür wissen sie, wann du wohin gefahren bist – aber das ist bei Google Maps genauso und dem entkommst du, sofern du ein Smartphone nutzt, sowieso nicht mehr – also schau es dir einfach an und entscheide dann…)!

*** Funktionsumfang ***
– Street Parking: Finden Sie nur mit NAVIGON freie Parkplätze am Straßenrand, filtern nach Preisklassen und navigieren direkt hin.
– Onboard-Kartenmaterial: Speichern Sie nur die Straßenkarten auf Ihrem Smartphone, die Sie wirklich benötigen. So sparen Sie Speicherplatz und navigieren ohne Internetverbindung.
– Intelligente Adresseingabe, auch per Spracheingabe*: Mit der erstklassigen, vereinfachten Adresseingabe, die per Tastatur und Spracheingabe bedienbar ist, finden Sie Ihr Ziel noch schneller.
– Präzise Sprachansagen inkl. Straßennamen: Damit Sie sich auf’s Autofahren konzentrieren können.
– Aktuelle Verkehrsmeldungen*: Vermeiden Sie automatisch unliebsame Staus.
– Warnung vor Gefahrenstellen*: Lassen Sie sich vor Gefahrenstellen wie mobilen Blitzern warnen.
– Sonderzielsuche: Finden Sie Ihr Ziel auch ohne direkte Adresseingabe
– Reale Beschilderungsanzeigen und Verkehrszeichen: Durch photorealistische Kreuzungsansichten und Verkehrszeichen verlieren Sie nie den Überblick.
– Dynamischer Fahrspurassistent: Lassen Sie sich an unübersichtlichen Kreuzungen oder Ausfahrten immer auf die richtige Spur führen.
– Geschwindigkeitsassistent: NAVIGON warnt Sie visuell oder akustisch bei Überschreiten der erlaubten Geschwindigkeit.
– Optimale Route: Wählen Sie aus bis zu drei Routenvorschlägen die für Sie passende Option.
– Erweiterte Fußgängernavigation: Finden Sie Ihr Ziel auch zu Fuß – oder mit Hilfe von Urban Guidance* auch durch Einbeziehung öffentlicher Verkehrsmittel.
– Viele weitere Funktionen wie 3D Karten mit Bergen und Tälern, Cockpit uvm.

Ich habe es heute getestet – und mir gedacht: bald wird es keine portablen Navis mehr geben, denn entweder sind sie im Auto schon eingebaut im Multimedia-Center oder du klemmst dir dein Smartphone in die Halterung – und es spielt dir bravourös die Rolle als Navigationsgerät!

Hier kannst du schon mal nach einer geeigneten Handyhalterung suchen (falls du noch keine haben solltest)!

 

PS.: Wenn du immer unverzüglich per Email informiert werden möchtest, wenn ein neuer Beitrag hier erscheint, dann gehe zu http://www.talkwalker.com/alerts – melde dich an und gib dann unter „Suchanfrage“ einfach „Roland Sattlegger“ ein – du kannst dieses Tool aber auch für alle anderen Begriffe verwenden, z.b. wenn es in deinem Fachgebiet, in deinem Hobby irgendwo Neuigkeiten im Internet gibt, so wirst du davon automatisch benachrichtigt, das WWW sucht für dich, praktisch, oder!?!

Bücher, Filme und gebrauchte Elektronik schnell wieder zu Geld machen!

Published by:

Hast du jetzt nach Weihnachten plötzlich zwei Fernseher, drei Handys, einige doppelte Filme oder Bücher?

Auf reBuy kannst du diese rasch und problemlos wieder zu Geld machen.

Du gibst in die Suchmaske die genaue Bezeichnung deines Handys (oder eines anderen Artikels, den du verkaufen willst) ein, und bekommst dann eine Auswahl angezeigt und wirst mit Fragen durch die Bewertung geführt, am Ende wird dir angezeigt, weiviel du dafür an Geld überwiesen bekommst.

Alternativ kannst du aber auch mit dem Handy den Barcode auf der Verpackung einscannen oder die EAN eintippen um zu deinem Artikel und der Bewertung zu gelangen. So gibt es inzwischen auch eine eigene reBuy-App, mit der du ganz schnell alle Artikel erfassen kannst sprich mal dein Bücherregal durchkämmen kannst…

Wenn du mit dem Preisvorschlag einverstanden bist, kannst du entweder weitere hinzufügen oder diesen einpacken und an reBuy versenden.

Ab einem Warenwert von € 10,- kannst du diesen kostenlos und versichert an reBuy senden – und unter bestimmten Bedingungen wird das Paket auch bei dir zuhause abgeholt.

Du kannst dort aber auch günstig gebrauchte Artikel erstehen, und wenn du vorher welche dort verkauft hast, bekommst du für die Verkaufssumme auch noch 10 % gutgeschrieben bei einer „Re-Investition“! Und es gibt auf alle gebrauchten Artikel ein 21tägiges Rückgaberecht und eine eineinhalbjährige Garantie!  Also: es zahlt sich schon aus, sich das mal näher anzuschauen!

Destilliertes Wasser selbst herstellen!

Published by:

Wenn du einen Kondens-Wäschetrockner dein Eigen nennst (oder mitverwenden darfst), so kannst du das für dein Dampfbügeleisen benötigte destillierte Wasser selbst herstellen. Und damit kannst du dir im Laufe der Zeit auch Einiges an Geld sparen!

Denn in einem Kondenstrockner fällt destilliertes Wasser an (die Feuchtigkeit in der Wäsche wird nämlich zuerst durch warme Luft aus den Textilien geholt und dann am kalten Wärmetauscher auskondensiert).

Dieses Wasser kannst du aber noch nicht direkt verwenden, denn im Gegensatz zum gekauften destillierten Wasser ist die Flüssigkeit mit Kleiderfasern durchsetzt, was deinem Bügeleisen auf Dauer schaden würde.

Das anfallende Wasser kannst du aber recht einfach nutzbar machen. Dazu verwendest du einen sehr feinen Filter, gut eignet sich dafür ein Kaffee- oder Teefilter.

Setze den Filter auf einem genügend großen Gefäß auf, z. B. einem Meßbecher oder einer Kanne. Das Gefäß muss selbstverständlich auch frei von jedwedem Schmutz sein.

Nun gießt du das Wasser direkt aus dem abnehmbaren Vorratstank des Trockners in den Filter (oder in ein Zwischengefäß und anschließend in den Filter) und wartest, bis das Wasser ganz durchgeflossen ist.

Mit dem so gereinigten Kondenswasser kannst du nun dein Dampfbügeleisen befüllen und ab sofort auch beim Bügeln Geld sparen!

 

Tausche Büroklammer gegen Haus…

Published by:

…oder das umgekehrte Märchen vom „Hans im Glück“!

Na ja, so direkt geht das natürlich nicht, der Amerikaner Kyle McDonald hat es – mit etlichen Zwischenstufen – doch geschafft:

•    Am Anfang hatte er nur eine Büroklammer anzubieten; diese vermochte er gegen einen Kugelschreiber einzutauschen;
•    für den Kugelschreiber bekam er einen Keramikgriff;
•    für den Keramikgriff einen Camping-Kocher;
•    für den Camping-Kocher einen Generator;
•    für den Generator ein Bierfass;
•    für das Bierfass ein Budweiser-Schild;
•    für das Budweiser-Schild ein Schneemobil;
•    für das Schneemobil eine Reise nach Kanada;
•    für die Reise schließlich ein Haus von 330 m²

Ob dir das auch gelingt, kann ich nicht sagen, aber dass du interessante Tauschangebote findest, dessen bin ich mir ziemlich sicher: Hier auf Wikipedia gbit es eine sehr übersichtliche Auflistung aller einschlägigen Tauschbörsen im Internet – und von dort gibt es dann auch viele Direktlinks zu den einzelnen Portalen.

Schau mal rein, probier’s mal aus!

 

So nutzt du das „Gutschein-Internet“!

Published by:

Wenn du über das Internet etwas bestellst, dann hast du fast immer die Möglichkeit, dein ausgewähltes Produkt noch günstiger zu bekommen!

Wie das geht? Du gehst auf die Seite rabattzauber.de oder gutscheinsammler.de, suchst dir den passenden Gutschein aus und löst ihn im Zuge des Bestellprozesses ein – und schon hast du wieder einiges an Geld gespart!

Und fallst du durch andere Bestellungen oder irgenwelche Aktionen Gutscheine bekommen hast, die du aber nicht brauchst, dann kannst du diese auf dem Portal „Gutscheintauschen.de“ gegen andere eintauschen, mit denen du dann wieder zu begünstigten Konditionen einkaufen kannst.

Dies sind wieder ein paar Tipps für alle, die gerne beim Einkaufen sparen – das Ersparte könntest du dann ja für Einkäufe vor Ort verwenden! Denn bei aller Begeisterung fürs Internetshopping sollte man nicht vergessen, dass nicht immer nur der Preis die oberste Priorität haben sollte. Bei den Geschäften in deiner Umgebung hängen oft Familienexistenzen und Arbeitsplätze dran, die auch durch deinen Einkauf unterstützt bzw. erhalten werden!