Daily Archives: 5. November 2018

Das beste Schmerzmittel wächst in deinem Garten!

Published by:

Und wenn noch nicht, dann kannst du es ganz leicht anbauen!

Es ist der „Wilde Lattich“ (Lactura virosa) , auch „Opium der Armen“ genannt (weil er nichts kostet, dafür aber vorzüglich hilft – und das ohne Nebenwirkungen)!

Dies ist eines der besten natürlichen Schmerzmittel und wird auch gerne verwendet für seine beruhigende Wirkung. Wilder Lattich ähnelt ziemlich Distel und Löwenzahn – und ist definitiv stärker als synthetische Schmerzmittel. Lattich wurde im 19. Jahrhundert als Opium-Ersatz verwendet. Heute ist in Frankreich die Verwendung von destilliertem Wasser aus dieser Pflanze als mildes Beruhigungsmittel weit verbereitet . Die Hopi-Indianer rauchten gerne den Saft dieser Pflanze, um in einen milden euphorischen Traum zu fallen. Der milchige Saft ist reich an Lacturacium, dies ist eine Art schmerzlinderndes Opiat.

Lactupiricin, Lactucin und Lactucipiricin sind die Hauptbestandteile dieses Pflanzensaftes. Dieser hat eine starke analgetische Wirkung und zeigte bei Mäusen sogar eine stärkere Wirkung als Ibuprofen. Wissenschaftlich gesehen haben Lactucin und Lactucopiricin eine beruhigende Wirkung. Opium-Lattich als Schmerzmittel und Beruhigungsmittel ist schon lange vor der viktorianischen Zeit verwendet worden, dies wurde kürzlich herausgefunden. In einer wissenschaftlichen Dokumentation des 19. Jahrhunderts heißt es: „Die Wirkung der Substanz war schwächer als die von Opium, aber frei von den Nebenwirkungen und die medizinische Praxis zeigte, dass in einigen Fällen Lactucarium sogar bessere Heilwirkungen als Opium produzierte”.

Gesundheitliche Vorteile bzw. Einsatzbereiche von wildem Lattich:

  • Asthma – er bietet sofortige Linderung
  • Angstzustände – beruhigende Wirkung bei Angststörungen
  • Migräne / Kopfschmerzen – Lattich lindert die Schmerzen und verringert die Gefahr des Wiederkommens
  • Schmerzen und Spannungen – lindert Schmerzen, reduziert Spannungen, entspannt Körper und Geist
  • Schlaflosigkeit – der Wilde Lattich ist eine großartige Hilfe bei Schlaflosigkeit. Er entspannt den Körper und verbessert dadurch die Schlafqualität

Diese Pflanze bot (und bietet) aber mehr als nur heilende Eigenschaften. Die Menschen nutzten seine Wirkung gerne, um eine milde Euphorie zu genießen. Dadurch, dass es keine wirklichen Opiate enthält ist seine Verwendung auch absolut legal.
Unkontrolliert in hohen Mengen verwendet, verursacht es allerdings Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und Angst – wie überall kommt es auch hier auf die Dosis an…

Wie du es verwendest? Schneide die Pflanze und drücke den milchigen Saft aus. Gebe diesen in Alkohol und mache eine heilende Tinktur. Alternativ kannst du auch die Blütenspitzen und frischen Blätter anstelle des Saftes verwenden, wenn du es einfacher findest. Lasse den Lattich trocknen und mache dir dann eine schöne Tasse Tee. Oder du verwendest 1,5 Gramm des Saftes. Der süße Geschmack dieses Tees wird dich begeistern!