Daily Archives: 23. Februar 2018

„Schwarm“ statt Bank – neue Möglichkeiten für Viele!

Published by:

Wahrscheinlich haben die meisten schon mal was von Crowsinvesting gehört… Aber nur wenige wissen, was damit gemeint ist…

Es ist eine (fast immer) internetbasierte Möglichkeit, Geldmittel für Projekte, Startups, Filme etc. etc. ohne die Banken, dafür aber mit Hilfe vieler Klein-Investoren zu beschaffen. Das hat viele Vorteile: es geht in der Regel schneller, Kleininvestoren verlangen keine Sicherheiten (bzw. es gibt sie nicht, weil es Risikokapital ist), die Konditionen sind günstiger, emotional höhere Bindung von Kapitalgeben in das unterstützte Projekt, …

Im Prinzip unterscheidet man vier Formen:

  • Klassisches Crowdfunding – Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung
  • Crowdinvesting – Man ist am Projekterfolg beteiligt (meist über nachrangige Darlehen)
  • Spenden-Crowdfunding – keine finanzielle Gegenleistung für Unterstützer und „Alles-oder-nichts-Prinzip“
  • Crowdlending – Hier vergibt die „Crowd“ zu vereinbarten Rahmenbedingungen einen Kredit

Wenn dich das Thema interessiert, weil du Geld für dein „Herzensprojekt“, deine Erfindung, dein Startup brauchst oder weil du gerne Projekte unterstützen möchtest, die sonst vielleicht keine Chance haben oder welche, wo du höhere Renditen auf dein Kapital erreichen kannst, so kann ich dir die Seite crowdfunding.de empfehlen – diese bietet dir dann auch eine übersichtliche Suchfunktion an, wo du für dich das richtige Modell aus 147 verschiedenen finden kannst: Plattform-Suche

Eine weitere, sehr interessante Seite ist „startnext“, wo du aus 252 Projekten wählen kannst!