Daily Archives: 4. August 2017

Unglaublich, was in Bananen noch alles steckt…!

Published by:

Auch Bananen sind wahre Wundermittel – Beispiele gefällig?

Bananen sind des Gärtners Freunde:

Glanzkur für den Gummibaum

Wenn die Blätter deines Gummibaumes staubig oder schmutzig sind, dann reibe die Blätter mit der Innenseite der Bananenschale ab – dadurch werden Ablagerungen entfernt und die Blätter glänzen wieder wie neu! Diese Methode eignet sich auch für andere (großblättrige) Grünpflanzen!

Bananen siegen gegen Blattläuse

Einfach Bananenschalen trocknen lassen und dann zerschneiden und anschließend ein paar Zentimeter tief rund um die befallenden Pflanzen in der Erde vergraben. Schon bald werden die Blattläuse deutlich weniger geworden oder gar ganz verschwunden sein! Aber keine ganzen Schalen oder Bananen verwenden, denn diese sind ein Leckerbissen für Kaninchen, Maus und Co. und werden von diesen ausgegraben und verspeist!

Mulchen und Düngen mit Bananen

Nicht nur das Fruchtfleisch, auch die Schale der Banane enthält viel Kalium – einem wichtigen Nährstoff für Mensch und Pflanze! Um davon zu profitieren, musst du die Schalen in den Wintermonaten über einem Gitter trocknen. Zeitig im Frühjahr dann mit einem Mixer oder eine Küchenmaschine zerkleinern und als Mulch bei Sämlingen und jungen Pflanzen einsetzen, um deren Wachstum zu fördern! Viele Rosenzüchter nutzen die vielfältigen Inhaltsstoffe der Bananenschale auf die Weise, dass sie ein paar Schalen zerschneiden und als Dünger um die Pflanzen verteilen!

Schmetterlinge und Vögel anlocken

Wenn du zu Anschauungszwecken heimische Vögel und Schmetterlinge in deinen Garten locken möchtest: Lege überreife Bananen (oder auch anderes Obst wie Orangen, Mangos und Papayas) auf einem erhöhten Standort in deinem Garten. Am besten bohrst du gleich ein paar Löcher in die Früchte, damit die Tiere besser an das Fruchtfleisch herankommen. Natürlich werden auch Bienen und Wespen angezogen, deshalb eher nicht in der Nähe der Terrasse durchführen!

 

Bananen-Tipps für die Küche:

Gefrorene Bananenhappen

Reife Bananen in mundgerechte Stücke zerschneiden, in jedes Bananenstück einen Zahnstocher stecken, auf Pergamentpapier legen und in die Tiefkühltruhe geben: Wenige stunden später kannst du sie als delikaten Eisgenuss servieren! Besonders schmackhaft werden sie allerdings, wenn man die gefrorenen Stücke rasch in Schokolade taucht und nach Belieben noch in gehackten Nüssen oder in Kokosflocken wälzt und abermals kurz einfriert!

Zarter Braten

Fleisch wird zarter, wenn man es zum Garen in Bananenblätter wickelt; den gleichen Effekt erzielt man jedoch auch, wenn man eine reife, geschälte Banane in den Bratentopf dazulegt!

Sauberes Silber

Dazu muss du noch das Fasermaterial von der Innenseite der Schale entfernen und dann mit der Schaleninnenseite das Silberbesteck reinigen- oder die Lederschuhe putzen. Anschließend mit einem Papiertuch oder wecihen Lappen nachpolieren, fertig!

 

Wie du siehst, die Banane schmeckt nicht nur gut, sie bewirkt auch viel Gutes in Haus und Garten!